Seminare

Transaktionen und Umstrukturierungen im Ordensbereich am Standort München

20
2250
München_Salesianum
09:30 - 17:00

Salesianum

St.-Wolfgangs-Platz 11

81669 München

Seminar Termin

SEMINARNUMMER

481822

TEILNAHMEGEBÜHR

330,00 EUR + gesetzliche MwSt.  

ZEITRAUM
20.06.2022
09:30 - 17:00
ORT

Salesianum

St.-Wolfgangs-Platz 11

81669 München

Transaktionen und Umstrukturierungen im Ordensbereich: Kurzprogramm

Aufgrund des Alters und der abnehmenden Anzahl ihrer Mitglieder sehen sich viele Orden in Deutschland veranlasst, über neue Strukturen für ihre Einrichtungen und karitativen Werke nachzudenken, um diese in Zukunft auch ohne die aktive Mitwirkung von Ordensmitgliedern verantwortungsvoll und nachhaltig führen zu können. Insofern ist die Thematik der Übertragung von karitativen Werken und Einrichtungen auf andere Rechtsträger, entweder als eigene Beteiligungsgesellschaft der Ordensgemeinschaft oder auf fremde Dritte, von erheblicher Bedeutung. Abhängig von den Wünschen der Ordensmitglieder müssen entsprechende Kooperationen, gemeinsame Beteiligungsgesellschaften oder auch eigene Tochtergesellschaften begründet und somit im Ergebnis die maßgeblichen Leitlinien und Strukturen der handelnden Gesellschaften und Personen geschaffen werden.

Auch stellt sich aufgrund des Rückgangs der Anzahl der Ordensmitglieder zahlreicher Konvente und Provinzen häufig die Frage: Reichen die noch vorhandenen Kräfte und Mitglieder aus, um die Ordensgemeinschaft in ihrer derzeitigen Struktur in die Zukunft zu führen, oder ist eine Kooperation bzw. Verbindung mit einem anderen Konvent oder einer anderen Provinz derselben Ordensgemeinschaft oder einer anderen Ordensgemeinschaft erforderlich?

Im Rahmen unseres Seminars wollen wir die verschiedenen Möglichkeiten der vorgenannten Thematiken beleuchten und Lösungsansätze aus unserer jahrelangen Erfahrung in diesem Beratungssegment vorstellen.

Transaktionen und Umstrukturierungen im Ordensbereich: Nutzen 

  • Sie erfahren, welche Möglichkeiten der Übertragung von karitativen Werken und Einrichtungen auf andere Rechtsträger es gibt.
  • Sie wissen, was bei der Begründung von Kooperationen oder Tochtergesellschaften zu beachten ist.

Transaktionen und Umstrukturierungen im Ordensbereich: Zielgruppe

Ordensleitung, Verwaltungsleitung von Ordensgemeinschaften

 

Unsere Referenten:
Köln
RA
Holger Salentin
+49 (0)2203 8997-418
 
Rechtsanwalt und Mediator, Fachanwalt für Steuerrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht

Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Salentin

Holger Salentin

  • Studium der Rechtswissenschaft in Trier 
  • 2004/2005 Ausbildung zum Mediator 
  • seit 2006 Rechtsanwalt 
  • seit 2011 Fachanwalt für Steuerrecht 
  • seit 2011 für die Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH tätig
  • seit 2012 Studium des Kanonischen Rechts an der Universität Wien
  • seit 2013 Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
  • langjährige anwaltliche Tätigkeit im Handels-, Gesellschafts- und Steuerrecht 
  • Leitung des KernkompetenzTeams Kirche – Orden – Caritas

Schwerpunkte

  • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
  • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
  • Kirchenrecht
  • (intern.) Handelsrecht
  • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

Aktivitäten

  • Vorsitzender des Aufsichtsgremiums eines gemeinnützigen Vereins
  • Verfasser von Publikationen im Gesellschafts-, Vereins-, Stiftungs-, Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
  • diverse Vortragstätigkeiten

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2020

  • Wettbewerbsneutralität vor Lenkungszweck: neue caritas, 3/2020, S.28.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2019

  • Rückforderungsrecht der PKV bestätigt: Health&Care Management, 6/2019, S. 58-59.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2017

  • Den eigenen Willen durchsetzen: Wohlfahrt Intern, 7/2017, S. 20.
München
WP StB
Jann de Vries
+49 (0)89 179 005-30
 

Solidaris Revisions-GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Jann de Vries

  • Kaufmännische Ausbildung zum Steuerfachangestellten (1999)
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen (Abschluss als Dipl.-Kfm. (Univ.) 2006)
  • Steuerberaterexamen (2011)
  • Wirtschaftsprüferexamen (2012)

Schwerpunkte

  • Jahres- und Konzernabschlussprüfungen
  • Rechnungslegung und Prüfung von gemeinnützigen bzw. kirchlichen Einrichtungen sowie Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Werkstätten für behinderte Menschen unterschiedlicher Rechtsformen
  • Beratung von Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen, insbesondere im Bereich von betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Fragestellungen
  • Prüfung bzw. Erstellung von Finanz-, Liquiditäts- und Ertragsplanungen