Seminare

25.09.2019 | Köln_Maternushaus | 09:30 - 17:00

Übernahme von Kindertagesstätten – Risiken und Auswirkungen auf den Jahresabschluss

Alle Seminare
Allgemeine Themen
Krankenhäuser
Alle Leistungen
Krankenhäuser
Alle Branchen
Wirtschaftsprüfung
Altenhilfe
Behindertenhilfe
Jugendhilfe
Kirchen
Weitere Non-Profit-Organisationen
Pflegeeinrichtungen, Verbände, Werkstätten
Seminare
 
26.09.2019 | Köln_Maternushaus | 09:30 - 17:00

Der Krankenhaus-Jahresabschluss 2019 – Aktuelle Entwicklungen und Einzelfragen

Alle Seminare
Allgemeine Themen
Krankenhäuser
Alle Leistungen
Krankenhäuser
Alle Branchen
Wirtschaftsprüfung
Altenhilfe
Behindertenhilfe
Jugendhilfe
Kirchen
Weitere Non-Profit-Organisationen
Pflegeeinrichtungen, Verbände, Werkstätten
Seminare
 
30.09.2019 | Köln_Maternushaus | 10:00 - 16:00

PpSG und Pflegebudget ab 2020: Kostenausgliederung und Finanzplanung im Krankenhaus

Alle Seminare
Krankenhäuser
Alle Leistungen
Krankenhäuser
Alle Branchen
Wirtschaftsprüfung
Seminare
Unternehmensberatung
Prüfungsnahe Beratung
 

Exklusivforum: 30. September 2019, Köln

PpSG und Pflegebudget ab 2020: Kostenausgliederung und Finanzplanung im Krankenhaus

Die aktuellen Entwicklungen rund um das PflegeStärkungsgesetz und um die Pflegepersonal-untergrenzenVerordnung – PpSG und PpUGV – stellen Krankenhausverantwortliche vor große Herausforderungen. Vor allem die grundlegenden Veränderungen des DRG-Systems und die Neuausrichtung des Pflegebudgets ab 2020 sorgen für Unsicherheit in der Branche. Zudem hat die aktuelle Pflegereform direkte Auswirkungen auf die Finanzplanung und auf das Berichtswesen im Krankenhaus. Welche Chancen und Risiken diese Neuerungen Krankenhausverantwortlichen bereitstellen, hängt maßgeblich von der gezielten Vorbereitung und dem jeweiligen Informationsstand ab. In diesem Sinne freuen wir uns, Sie hiermit zu unserem exklusiven Forum „PpSG und Pflegebudget ab 2020: Kostenausgliederung und Finanzplanung im Krankenhaus“ am 30. September 2019 in Köln herzlich einzuladen. Ihre Anmeldung wird bis zum 13. September 2019 erbeten. Ihre Anmeldung richten Sie bitte per E-Mail an Frau Martina Braun, m.braun@solidaris.de. Frau Braun erreichen Sie telefonisch unter 02203 8997 221.

Vereine und Stiftungen in der Krise:

Insolvenzantragspflicht und weitere Obliegenheiten des Vorstandes

Geschäftsführern von GmbHs und Vorständen von AGs drohen persönlich Konsequenzen, wenn sie bei Vorliegen eines antragspflichtigen Insolvenzgrundes nicht rechtzeitig Insolvenzantrag stellen. Das gilt selbst dann, wenn sie die wirtschaftliche Schieflage nicht oder zu spät erkannt haben. Auch Vereins- und Stiftungsvorstände gerieten durch die Gesetzesreform des MoMiG aus dem Jahr 2008 zunehmend in den Fokus. Hier hat der Gesetzgeber partiell gegengesteuert. Können sich Vorstände von Vereinen und Stiftungen dadurch in Sicherheit wiegen?

Prüfung und Beratung im Gesundheits- und Sozialwesen seit 1932.

Seit 1932 bietet Solidaris auf den Feldern Wirtschaftsprüfung, Prüfungsnahe Beratung, Steuer-, Rechts- und Unternehmensberatung Kompetenz aus einer Hand. Über 2.200 Organisationen des Gesundheits- und Sozialwesens und der freien Wohlfahrtspflege profitieren bereits von den fundierten branchenspezifischen Prüfungs- und Beratungsleistungen der Unternehmensgruppe. Krankenhäuser, Psychiatrien, Organisationen der Kinder-, Jugend-, Behinderten- und Altenhilfe, sowie Einrichtungen aus den Bereichen Bildung und Erziehung, Wissenschaft, Kultur, Religion, Entwicklungshilfe und Umwelt mit bundesweiter Präsenz bei grenzüberschreitender Ausrichtung bilden die Mandantenbasis der Solidaris.