Seminare

Rechnungslegung von WfbM unter besonderer Berücksichtigung des Arbeitsergebnisses

19
826
Köln_Maternushaus
10:00 - 17:00

Maternushaus

Kardinal-Frings-Straße 1-3

50668 Köln

Seminar Termin

SEMINARNUMMER

454518

TEILNAHMEGEBÜHR

300,00 EUR + 19% MwSt. 

ZEITRAUM
26.09.2018
10:00 - 17:00
ORT

Maternushaus

Kardinal-Frings-Straße 1-3

50668 Köln

Kurzprogramm

Die Werkstättenverordnung sieht nach § 12 Abs. 1 WVO für Werkstätten für behinderte Menschen eine kaufmännische Buchführung sowie eine Betriebsabrechnung vor. Lassen Sie sich von unserem Experten über die wesentlichen Gestaltungsmöglichkeiten im Bilanzrecht informieren! Wir vermitteln Ihnen die wichtigsten Standards, die Sie für den Jahresabschluss und die Arbeitsergebnisrechnung beachten sollten. Zudem erfahren Sie, welche Auswirkungen die Änderung des HGB durch das BilRUG auf den Jahresabschluss einer WfbM hat. Unser Seminar bringt Sie auf den neuesten Stand und gibt wesentliche Hinweise auf relevante Neuigkeiten!

Nutzen

  • Sie sind uptodate bezüglich der Umsetzung bilanzieller Gestaltungsmöglichkeiten und können diese für Ihre Analyse des Jahresabschlusses und der Arbeitsergebnisrechnung nutzen.
  • Sie wissen, welche Spielräume Ihnen die Gesetzeslage bei der Aufstellung der Arbeitsergebnisrechnung einräumt und mit welchen tragfähigen Argumenten Sie Ihre Wahlmöglichkeiten darstellen können.
  • Sie kennen die besonderen Rechnungslegungsvorschriften für WfbM in der aktuellen Fassung des BilRUG.

    Zielgruppe

    Führungskräfte, Einrichtungsleiter/innen und Mitarbeiter/innen von WfbM, die sich mit der Thematik erstmals oder zur Auffrischung vertraut  machen möchten.                                                                                                                                  

    Unsere Referenten:
    Freiburg / Breisgau
    vBP StB
    Roland Krock
    +49 (0)761 791 86-19
     
    Teamleiter, Prokurist
    Solidaris Revisions-GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Leitung der Prüfung und Beratung von Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen und kommunalen Bereich 
    • Betriebswirtschaftliche und steuerliche Gestaltungsberatung (u. a. Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen)
    • Referent bei verschiedenen internen und externen Fachveranstaltungen und Messen
    • Mitglied im Arbeitskreis „Rechnungslegung und Prüfung von Werkstätten für behinderte Menschen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.