Seminare

Der Konzern – Herausforderungen für Aufsichtsräte und Geschäftsführer

20
1123
Köln_Solidaris
09:30 - 17:00

Solidaris

Von-der-Wettern-Straße 13

51149 Köln

02203 8997-0

Seminar Termin

SEMINARNUMMER

407518

TEILNAHMEGEBÜHR

300,00 EUR + 19% MwSt.  

ZEITRAUM
14.11.2018
09:30 - 17:00
ORT

Solidaris

Von-der-Wettern-Straße 13

51149 Köln

02203 8997-0

Kurzprogramm

Früher wurden sozialtätige Unternehmen oft in einem Verein, einer einzelnen GmbH oder teilweise auch in einer Stiftung geführt. Dies war so lange möglich, wie die Regionalität gewahrt wurde, die Gesellschaft überwiegend in einem Geschäftsbetrieb tätig war und keine gesetzlichen Vorgaben ein Tätigwerden mehrerer Rechtsträger verlangten. Verschiedene Umstände zwingen jedoch seit einiger Zeit zunehmend zum Umdenken: Überörtliche Fusionen, spezielle gesetzliche Vorgaben (zum Beispiel bei Medizinischen Versorgungszentren oder Werkstätten für Menschen mit Behinderung) oder schlicht das Bedürfnis nach einer Haftungstrennung bei Aufnahme unterschiedlicher Geschäftsbereiche haben in der Praxis häufig zu mehrgliedrigen Strukturen geführt. Die Verteilung auf mehrere Rechtsträger führt jedoch zu neuen Fragestellungen: Wie können Aufsichts- und Führungsstrukturen gesellschafts- und arbeitsrechtlich sinnvoll aufgestellt werden? Welche Auswirkungen haben Konzernstrukturen im Hinblick auf die Arbeitsverhältnisse? Welche steuerlichen Vorgaben sind zu beachten bei dem entgeltlichen und unentgeltlichen Leistungsaustausch, hinsichtlich Umsatzsteuer und vor allem auch im Rechtsverkehr mit steuerpflichtigen Tochtergesellschaften?

Nutzen

  • Sie erfahren die Grundzüge der rechtlichen Voraussetzungen einer mehrgliedrigen Körperschaftsstruktur.
  • Sie kennen die körperschaftübergreifenden Rechte und Funktionen der Aufsichtsgremien sowie das Verhältnis der einzelnen Geschäftsführungen untereinander.
  • Sie lernen, mit widerstreitenden Interessen im Konzern umzugehen.
  • Sie wissen, wie der arbeitsrechtliche Status der Geschäftsführer ist, und kennen die arbeitsrechtlichen Möglichkeiten und Vorgaben betreffend die Mitarbeiter/innen.
  • Sie erfahren, welche besonderen steuerlichen Fallstricke im Konzern bestehen, und lernen, damit umzugehen, insbesondere beim Leistungsverkehr untereinander, im Hinblick auf die Umsatzsteuer und die gemeinnützigkeitsrechtlichen Regelungen auch unter Einbeziehung
    steuerpflichtiger Körperschaften.

    Zielgruppe

    Geschäftsführer/innen und sonstige Leitungspersonen im Konzern

    Unsere Referenten:
    Köln
    RA
    Dr. Dirk Neef
    +49 (0)2203 8997-411
     
    Fachanwalt für Arbeitsrecht
    Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Dr. Dirk Neef, geboren 1971 
    • Studium der Rechtswissenschaft in Bonn 
    • seit 2001 Rechtsanwalt
    • 2005 Promotion zum Dr. iur. 
    • seit 2005 Fachanwalt für Arbeitsrecht 
    • seit 2008 bei der Solidaris 
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit im Bereich des Kollektiv- und Individualarbeitsrecht
    Schwerpunkte
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Arbeitsrechtliche Begleitung von Transaktionen 
    • Vertragsrecht Chefärzte und Geschäftsführer 
    • Kirchliches Arbeitsrecht 
    • Recht der Zusatzversorgungskassen 
    Aktivitäten
    • Diverse Vortragstätigkeiten 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen 
    • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV
    • Mitglied im Aufsichtsrat von zwei Krankenhaus-GmbHs
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rückzahlung von Sanierungsgeld durch KZVK: Health&Care Management, 6/2016, S. 56-57.
    Köln
    RA
    Dr. Severin Strauch
    +49 (0)2203 8997-414
     
    Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Dr. Severin Strauch, geboren 1974 
    • Studium der Rechtswissenschaft in Münster 
    • 2003 Promotion zum Dr. iur.
    • seit 2004 Rechtsanwalt
    • seit 2004 bei der Solidaris und der Sozietät „Fuchs & Scherff“ in Köln
    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht 
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Transaktionen und Kooperationen im Non-Profit-Bereich
    • Strukturberatung von Non-Profit-Unternehmensverbünden 
    Aktivitäten
    • Diverse Vortragstätigkeiten 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts-, Vereins- sowie Gemeinnützigkeitsrecht 
    • Mitglied im Aufsichtsrat einer Krankenhaus-GmbH
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform für die Zukunft!: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Endlich Klarheit: Sozialwirtschaft, 9-10/2017, S. 30-31.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Errichtung eines fakultativen Aufsichtsrates: Health&Care Management, 6/2016, S. 55.
    • Grenzen aufgezeigt?: Health&Care Management, 9/2016, S. 60.
    • Mutter aller Reformen?: Health&Care Management, 1-2/2016, S. 52-53.
    Köln
    StB
    Ulrich Schulte
    +49 (0)2203 8997-182
     
    Geschäftsführer
    Solidaris Revisions-GmbH
    Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft
    Ulrich Schulte
    • Studium der Wirtschaftswissenschaften (Diplom) an der Universität Paderborn
    • Berufsexamen zum Steuerberater 1999
    • Leiter der Steuerberatung
    • Seit 1. Juli 2018 Geschäftsführer
    (Gremien) Mitgliedschaften
    • Mitglied im Arbeitskreis „Besteuerung von Non-Profit-Organisationen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V., Düsseldorf
    • Mitglied im Arbeitskreis „Steuerliche Behandlung von Krankenhäusern“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin
    • Fachreferent „Besteuerung von Krankenhäusern“ beim Bundesministerium der Finanzen, Berlin
    • Beiratstätigkeit bei einer Unterstützungskasse
    Schwerpunkte
    • Begleitung von Betriebsprüfungen
    • Steuerliche Beratung bei Transaktionen und Kooperationen
    • Durchführung von Tax-Due-Diligence
    • Steuerliche Check-ups
    • Vortragstätigkeiten und Veröffentlichung von Publikationen