Seminare

Der Jahresabschluss als wichtige Informationsquelle für Aufsichtsorgane | Würzburg

20
2271
Würzburg_Bürgerbräu Tagungsprofis
10:00 - 16:00

Bürgerbräu Tagungsprofis

Bürgerbrau | 04 Maschinenhaus

Frankfurter Straße 87

97082 Würzburg

Tel. 0931/35823096

Seminar Termin

SEMINARNUMMER

404922

TEILNAHMEGEBÜHR

300,00 EUR + gesetzliche MwSt.  

ZEITRAUM
16.11.2022
10:00 - 16:00
ORT

Bürgerbräu Tagungsprofis

Bürgerbrau | 04 Maschinenhaus

Frankfurter Straße 87

97082 Würzburg

Tel. 0931/35823096

Der Jahresabschluss für Aufsichtsorgane: Kurzprogramm

Der Jahresabschluss ist für jedes Aufsichtsorgan eine hervorragendeInformationsquelle und liefert Antworten auf wichtige Fragestellungenrund um das Unternehmen. Wie stellt sich die Vermögens-, Finanz- undErtragslage dar? Wie ist das Unternehmen für die Zukunft aufgestellt? Welche Risiken sind im Zahlenwerk berücksichtigt und abgebildet? Hierfür ist es allerdings erforderlich, den Jahresabschluss lesen,interpretieren und die richtigen Rückschlüsse ziehen zu können.

Der Jahresabschluss für Aufsichtsorgane: Nutzen

  • Sie kennen die Grundlagen der Bilanzanalyse.
  • Sie wissen um die Funktion des Anhangs als Ergänzung der Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung und welche Informationen aus dem Lagebericht gewonnen werden können.
  • Sie kennen den Nutzen und die Grenzen von Betriebsvergleichen.
  • Sie kennen das Spannungsfeld zwischen der Bilanzierung nach dem Vorsichtsprinzip (Gläubigerschutzgedanke des HGB) und den Shareholder-Value-Interessen.
  • Sie können erkennen, inwieweit der Jahresabschluss die tatsächliche Ertragskraft einer Unternehmung (Substanzwert vs. Ertragswert als Aspekte der Unternehmensbewertung) repräsentiert.

Der Jahresabschluss für Aufsichtsorgane: Zielgruppe

Gremienmitglieder wie Aufsichtsrats-, Verwaltungsrats-, Beirats- und Kuratoriumsmitglieder

 

Unsere Referenten:
München
WP StB
Jann de Vries
+49 (0)89 179 005-30
 

Solidaris Revisions-GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Jann de Vries

  • Kaufmännische Ausbildung zum Steuerfachangestellten (1999)
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Tübingen (Abschluss als Dipl.-Kfm. (Univ.) 2006)
  • Steuerberaterexamen (2011)
  • Wirtschaftsprüferexamen (2012)

Schwerpunkte

  • Jahres- und Konzernabschlussprüfungen
  • Rechnungslegung und Prüfung von gemeinnützigen bzw. kirchlichen Einrichtungen sowie Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen und Werkstätten für behinderte Menschen unterschiedlicher Rechtsformen
  • Beratung von Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen, insbesondere im Bereich von betriebswirtschaftlichen und steuerrechtlichen Fragestellungen
  • Prüfung bzw. Erstellung von Finanz-, Liquiditäts- und Ertragsplanungen