Seminare

Ambulante Leistungen am und im Krankenhaus – Voraussetzungen, Fallstricke, und Lösungswege | Köln

15
2338
Köln_Stadthotel am Römerturm
09:30 - 17:00

Stadthotel am Römerturm

St. Apern-Strasse 32

50667 Köln

Seminar Termin

SEMINARNUMMER

445522

TEILNAHMEGEBÜHR

330,00 EUR + gesetzliche MwSt.  

ZEITRAUM
27.10.2022
09:30 - 17:00
ORT

Stadthotel am Römerturm

St. Apern-Strasse 32

50667 Köln

Ambulante Leistungen am und im Krankenhaus: Kurzprogramm

Der Trend zur Ambulantisierung schreitet voran und wird wesentlich zu Strukturveränderungen in der Gesundheitsversorgung führen. Schon jetzt erbringen Krankenhäuser nicht nur die ambulante Notfallversorgung, sondern zunehmend auch ambulant-fachärztliche Leistungen und ambulante Diagnostik.

Künftig wird die Ambulantisierung noch stärker am Krankenhaus stattfinden. Behandlungen, die heute noch stationär oder kurzstationär erfolgen, können durch den medizinischen und technischen Fortschritt verstärkt ambulant durchgeführt werden. Oft sind das Leistungen, die von niedergelassenen Ärzten allein nicht erbracht werden können.

Für Krankenhäuser liegt die Herausforderung darin, die eigenen Potentiale zu erkennen und die notwendigen Schritte einzuleiten, um eine breitere Versorgung aus einer Hand anbieten zu können und dadurch ihre Effizienzreserven zu heben. Die dazu erforderlichen Kenntnisse vermitteln wir in unserem Seminar.

Ambulante Leistungen am und im Krankenhaus: Nutzen 

  • Sie kennen die verschiedenen Möglichkeiten einer sektorübergreifenden Versorgung in und am Krankenhaus, zum Beispiel:
    - Gründung Medizinischer Versorgungszentren
    - Ermächtigung
    - Ambulantes Operieren
    - Belegärztliche Leistungen
  • Sie sind sich über die Voraussetzungen der ambulanten Versorgungsformen im Klaren und kennen vor dem Hintergrund der aktuellen Entwicklung in Rechtsprechung und Praxis sowohl damit verbundene Stolpersteine als auch Lösungswege. 
  • Sie wissen, worauf Krankenhäuser achten müssen, um vertragliche Kooperationen mit Dritten rechtssicher zu gestalten.

Ambulante Leistungen am und im Krankenhaus: Zielgruppe

Geschäftsführer, Kaufmännische Leiter, Ärztliche Leiter

 

Unsere Referenten:
Köln
RAin
Agnieszka Kreutzberg, LL.M.
+49 (0)2203 8997-422
 
Rechtsanwältin

Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Agnieszka Kreutzberg

  • Studium der Rechtswissenschaft in Regensburg und Gießen
  • seit 2010 Rechtsanwältin
  • 2010 Rechtsanwältin mit Schwerpunkten im Heilmittelwerberecht sowie Medien- und Urheberrecht, Köln
  • 2011 Masterstudiengang im Medizinrecht (LL.M.), Universität Düsseldorf
  • 2014 Syndikusrechtsanwältin bei einem international agierenden Medizinprodukteunternehmen, Köln
  • seit 2019 für die Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH tätig


Schwerpunkte

  • Medizinrecht
  • Kooperationen im Gesundheitswesen
  • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht
  • Ärztliches Berufsrecht, Zulassungsrecht
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Medizinprodukterecht, Hilfsmittelrecht
  • Werberecht im Gesundheitswesen


Aktivitäten

  • Publikationen in Fachzeitschriften im Gesundheitswesen
  • Vortragstätigkeiten

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2021

  • Was gilt, wenn man die Verantwortung träg?: Health&Care Management, 08/2021, S. 60-61.
  • Dürfen Gesellschaftende angestellt tätig sein?: Health&Care Management, 06/2021, S. 58-59.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2020

  • Kehrtwende in der Genehmigungsfiktion: Health&Care Management,12/2020, S. 58.
  • Verbandssanktionengesetz - Entwurf eines "Strafrechts": Health&Care Management, 4/2020,
    S. 58-59.
  • Bessere Versorgung durch Digitalisierung: Health&Care Management, 3/2020, S. 64-65.
Köln
RA
Martin Wohlgemuth, LL.M.
+49 (0)2203 8997-410
 
Fachanwalt für Medizinrecht

Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Wohlgemuth

Martin Wohlgemuth

  • Studium der Rechtswissenschaft in Trier und Bonn
  • seit 2009 Rechtsanwalt
  • 2009 Rechtsanwalt in der Sozietät Dr. Rehborn, Dortmund
  • 2010 Masterstudiengang im Medizinrecht (LL.M.), Universität Düsseldorf
  • 2011 Referent bei dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V., Köln
  • seit 2013 für die Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH tätig

Schwerpunkte

  • Medizinrecht
  • Kooperationen im Gesundheitswesen
  • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht
  • Ärztliches Berufsrecht, Zulassungsrecht
  • Vergütungsrecht
  • Medizinische Versorgungszentren
  • Compliance im Gesundheitswesen

Aktivitäten

  • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein
  • Lehrbeauftragter für Gesundheitsrecht an der FOM, Köln

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2021

  • Nachweispflicht der Leistungsfähigkeit: Health&Care Management, 2/2021, S.56-57.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2020

  • Zahlungsfähigkeit ist gesichert: Wohlfahrt Intern, 5/2020, S.16
  • Verbandssanktionengesetz - Entwurf eines "Strafrechts": Health&Care Management, 4/2020, S.58-59.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2018

  • "Lauterkeit" im Gesundheitswesen: Risiken erkennen und vermeiden: Zum Umgang mit Kassenärztlicher Vereinigung und Staatsanwaltschaft: Der Urologe, 7/2018, 798-803.
  • Strafrechtliche Risiken im Krankenhaussektor: Die Tücke liegt im Detail: KMA, 7/8 2018, S. 58-60.
  • Der Weg zur Onlineversorgungen ist frei: Health&Care Management, 7/2018, S. 56.
  • Umsatzsteuer auf ambulante Zytostatika: Rückforderungensansprüche der Kostenträger?: GesundheitsRecht, 9/2018, S.558-565.
  • Gefahr erkannt, Gefahr gebannt?: Health&Care Management, 12/2018, S. 58.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2016

  • Ist die Zukunft schon da?: Health&Care Management, 12/2016, S. 48-49.
  • Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert...aber nicht im Gesundheitswesen!: Health&Care Management, 3/2016, S. 66-67.