Solidaris Standort Köln: Prüfung und Beratung in Köln

Solidaris Revisions-GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Solidaris Treuhand-GmbH
Steuerberatungsgesellschaft

Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH

Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

 

Kölner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft: SOLIDARIS IN DER DOMSTADT

Die Solidaris blickt als bundesweit führende Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Steuerberatungsgesellschaft im Gesundheits- und Sozialwesen sowie in der Freien Wohlfahrtspflege auf eine lange Traditions- und Erfolgsgeschichte am Standort Köln zurück. Die Niederlassung in Köln ist zugleich auch die bundesweite Firmenzentrale der 1932 gegründeten Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Die Domstadt ist nicht nur ein attraktiver Wirtschaftsstandort, sondern auch eine bedeutende Pilgerstätte, bekannt für Kunst, Kultur, Karneval und das kölsche Lebensgefühl.

Köln ist die größte Metropole Nordrhein-Westfalens und zeigt mit der Top-Lage im Rheinland und der guten Anbindung an das Ruhrgebiet eine breite geographische Vernetzung auf. Die Stadt hat eine lange Tradition als Zentrum des Handels und der Industrie, konnte sich in den letzten Jahren auch als innovative Medienstadt etablieren und ihre Stellung als Dienstleistungszentrum im Bereich der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Unternehmensberatung, Rechtsberatung und der It-Beratung ausbauen. Hierzu hat nicht zuletzt unsere Solidaris Unternehmensgruppe beigetragen, die ebenfalls die einzigartige Symbiose aus Tradition und Modernität, für welche die Stadt Köln bekannt ist, wiederspiegelt.

DIE KÖLNER NUTZENSTIFTER: WIRTSCHAFTSPRÜFER, STEUER-, RECHTS-, UNTERNEHMENS- UND IT-BERATER

Nutzen stiften mit Freude für Menschen ist der Leitgedanke, der unsere Dienstleistungen am besten beschreibt. Denn unsere Wirtschaftsprüfer und Berater sind nicht nur Experten auf ihrem Gebiet, sondern vor allem Menschen mit Herz und Verstand, die aus dem Dialog heraus erkennen, wie sie Sie bestenfalls unterstützen können. Die Solidaris sichert die Qualität ihrer Dienstleistungen ebenfalls durch den Einsatz innovativer Denkansätze und neuester Technologien, die sich in der Gesundheitswirtschaft als effektiv und effizient bewährt haben und verbindet diese mit ihrem enormen Erfahrungsschatz aus über 85 Jahren Branchenpraxis.

PRÜFUNGS- UND BERATUNGSGESELLSCHAFT FÜR DAS GESUNDHEITS- UND SOZIALWESEN AM STANDORT: AIRPORT BUSINESSPARK KÖLN-PORZ

Krankenhäuser, Werkstätten für behinderte Menschen, Altenheime und Sozialstationen, Entwicklungshilfeprojekte und Erholungsheime für Kinder, traditionell auch Klöster oder Konvente oder neuerdings Initiativen zum Schutz der Umwelt sind Orte, an denen sich Menschen ehrenamtlich oder hauptberuflich um andere oder den Erhalt unserer Lebensgrundlagen bemühen. Im Airport Businesspark in Porz-Gremberghoven in Köln erwartet man so einen Ort zunächst weniger.

Doch genau hier, in einem hochmodernen Gebäudekomplex angesiedelt, bietet die Solidaris-Unternehmensgruppe mit etwa 180 Beschäftigten umfassende Prüfungs- und Beratungsleistungen für Unternehmen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen an, um diese in ihrem Engagement nachhaltig wirtschaftlich zu unterstützen. In diesem Mandantenkreis gilt Solidaris mit neun dezentralen Niederlassungen als Wirtschaftsprüfung, Steuer-, Rechts-, Unternehmens- und IT-Beratung nicht nur als Anbieter mit der längsten Erfahrung, sondern auch bundesweit als einer der Marktführer für Non-Profit-Organisationen.

DIE SOLIDARIS WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSGESELLSCHAFT / STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT:    KÖLN - UNSERE STORY

Schon die turbulente Entwicklung zu Beginn des 20. Jahrhunderts macht solides Haushalten für karitative Vereine und Einrichtungen oftmals zu einer Überlebensfrage. Nachdem der Erste Weltkrieg und die anschließende Hyperinflation 1922/23 auch viele Träger sozialer Belange um ihre Rücklagen gebracht haben, bringt die schwere Wirtschaftskrise 1930-32 sie an den Rand ihrer Handlungsfähigkeit. Gerade jetzt, wo die Zahl Bedürftiger in die Höhe schießt, droht vielen Krankenkassen und Kommunen die Zahlungsunfähigkeit. Immer weniger Bedürftige werden mithin in Einrichtungen eingewiesen. Die Belegungszahlen in Krankenhäusern, Kurheimen, Kinderheimen oder Altenhilfeeinrichtungen sinken rapide und damit deren Einnahmen. Vielen Einrichtungen fehlt zudem der Überblick über Kosten und Erlöse und eine mittelfristige Finanzplanung ist praktisch unbekannt. So werden sie von der Dramatik der Lage kalt erwischt.

In dieser Situation kommt aus beiden großen Kirchen die Anregung zur Verbesserung wirtschaftlicher Kompetenz. So wird 1932 auf Initiative des Deutschen Caritasverbandes in Berlin die eigenständige Solidaris Treuhand Steuerberatungsgesellschaft gegründet, die sich zunächst „Anlage und Verwaltung von Vermögen Dritter im eigenen Namen, die Fürsorge für Gläubiger bei Verlustgefahr, die Revision von Büchern und Bilanzen anderer Unternehmungen und endlich die Wirtschaftsberatung und Verwaltung in Steuer- und Vermögensangelegenheiten“ zur Aufgabe macht. Bis zum Kriegsausbruch gründet das Unternehmen weitere Niederlassungen in München, Freiburg, Breslau und Wien. In Köln werden Büroräume in Sichtweite des Doms im Hauptsitz der ehemaligen Bank Deichmann & Co in der Trankgasse bezogen, die kurz zuvor ein Opfer der Weltwirtschaftskrise geworden ist.

Im Zweiten Weltkrieg setzen die Mitarbeiter ihre Arbeit unter heute teils unvorstellbaren Bedingungen fort. Die Betreuung von Krankenhäusern gilt als kriegswichtig. Doch selbst, wer deshalb nicht einberufen wird, ist bei den häufigen Reisen zu Mandanten gefährdet. Ein Kölner Mitarbeiter berichtet später: „Als ich eines Tages morgens vom Hauptbahnhof zu einer Dienstfahrt abfahren und vom Büro der Solidaris noch die benötigten Akten abholen wollte, fand ich das Büro nicht mehr vor. Es war durch einen Volltreffer total zerstört. Wir konnten aus dem Schutthaufen keinen Bleistift retten.“ Ersatzquartiere findet das Unternehmen am Elisabeth-Krankenhaus in Lindenthal und am Hildegardis-Krankenhaus, wo die Räume erneut Opfer eines Bombentreffers werden.

Obgleich außer einer Schreibmaschine nichts bleibt und Büroräume im fast völlig zerstörten Köln zunächst nicht zu finden sind, bleibt Solidaris ununterbrochen für ihre Mandanten tätig und kann nach Jahren des Wiederaufbaus 1953 endlich – und für drei Jahrzehnte – ein neues Domizil am Kölner Hansaring beziehen. Mit ihrer Fachkompetenz leistet Solidaris als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft in den Folgejahren einen wichtigen Beitrag zum Ausbau freigemeinnütziger Unternehmen, die in dem sich entwickelnden Sozialstaat tätig werden.

Ab Ende der 1960er-Jahre werden die ständig steigenden Sozialausgaben angesichts wirtschaftlicher Stagnation allerdings zu einem gesamtwirtschaftlichen und politischen Problem. Darauf reagiert die Politik mit immer neuen Regulierungen.

Als 1974 in Nordrhein-Westfalen ein Gesetz alle Krankenhäuser zu Jahresabschlussprüfungen verpflichtet, entsteht die Solidaris Revisions-GmbH als Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Ein gutes Jahrzehnt später kommt die Unternehmensberatungs-GmbH hinzu, um die wachsenden Anfragen von Mandanten zu bedienen. Auch eine räumliche Veränderung wird nötig: 1983 erwirbt Solidaris das ehemalige Schwesternwohnheim in der Lindenthaler Landgrafenstraße. Doch auch hier wurden nach 20 Jahren die Räume zu eng.

VON WIRTSCHAFTSPRÜFUNGSGESELLSCHAFT / STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT ZUR UNTERNEHMENSGRUPPE FÜR PRÜFUNG UND BERATUNG AUS EINER HAND

Nach einer kontinuierlichen Wachstumsphase aus sich selbst heraus plant und bezieht Solidaris 2003 den Neubau im Airport Businesspark. Die Büros der Mitarbeiter befinden sich in hellen, verglasten Außenräumen. Großzügige Besprechungsräume ermöglichen zudem noch besseren Kundenkontakt, der mit einem eigenen Seminarprogramm deutlich ausgebaut wird. Um den Mandanten auch in rechtlichen Angelegenheiten beistehen zu können, kommt 2010 schließlich die eigenständige Rechtsanwaltsgesellschaft hinzu.

In der Gegenwart sind zahlreiche karitativ tätige Träger durch die angewachsene Regelungsdichte und die verschärften Kontrollen des Staats mehr denn je auf professionelle steuerliche und juristische Begleitung angewiesen. Als Folge der Finanz- und Bankenkrise der Jahre 2007-2009 haben insbesondere stiftungsbasierte Unternehmen erhöhten Beratungsbedarf, um trotz sinkender Erträge ihren Stiftungszweck zu erfüllen. Der Nachwuchsmangel vieler Ordensgemeinschaften zwingt zu zukunftsweisenden Strukturveränderungen, für die Solidaris im engen Dialog individuelle Lösungskonzepte entwickelt.

Als unabhängige, gesellschaftergeführte Unternehmensgruppe fühlt sich Solidaris insbesondere dem Wohl ihrer Mandanten verpflichtet. Zwei stilisierte Hände im Unternehmenslogo drücken dieses Miteinander aus. Dies schließt auch die bundesweit 330 Mitarbeiter ein, die in flachen Hierarchien untereinander und in Respekt gegenüber den Mandanten arbeiten.

PRÜFUNGS- UND BERATUNGSLEISTUNGEN AM STANDORT Köln

Von der Wirtschaftsprüfung über die Prüfungsnahe Beratung, Steuer-, Rechts-, Unternehmens- und IT-Beratung bieten wir Einrichtungen und Trägern des Gesundheits- und Sozialwesens unterschiedlicher Größenordnung am Standort Köln Kompetenz aus einer Hand. Folgende Dienstleistungen bilden unseren Schwerpunkt: