Hier finden Sie alle Veröffentlichungen unserer Mitarbeiter. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

  • Health&Care Management, 12/2016, S. 48-49.

    Das E-Health Gesetz: Ist die Zukunft schon da?
  • AUTOREN
    Köln
    RAin
    Ines Martenstein, LL.M.
    +49 (0)2203 8997-419
     
    Ines Martenstein
    • Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg, Montpellier und Köln
    • seit 2012 Rechtsanwältin
    • 2012 Masterstudiengang im Medizinrecht (LL.M.), Universität Düsseldorf
    • 2012 Rechtsanwältin in der Rechtsanwaltskanzlei Ratajczak & Partner, Sindelfingen 
    • seit 2016 bei der Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    Schwerpunkte 
    • Medizinrecht
    • Ärztliches Berufs- und Weiterbildungsrecht
    • Zulassungsrecht, Vergütungsrecht
    • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht
    • Gesellschaftsrecht der Heilberufe
    • Kooperationen im Gesundheitswesen 
     Aktivitäten 
    • Coautorin des Praxishandbuches: „Tax Fraud & Forensic Accounting – Umgang mit Wirtschaftskriminalität“, 2. Auflage, Springer, 2017
    • Regelmäßige Publikationen in Fachzeitschriften im Gesundheitswesen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Strafrechtliche Risiken im Krankenhaussektor: Die Tücke liegt im Detail: KMA, 7/8 2018, S. 58-60.
    • Kein Vergütungsanspruch ohne Unterschrift: Health&Care Management, 6/2018, S. 52.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Vorstationäre Vergütung: Health&Care Management, 4/2017, S. 56.
    • Kein Erstattungsanspruch der Aufwandspauschale: Health&Care Management, 5/2017, S. 55.
    • Personaluntergrenzen in pflegesensiblen Bereichen: Health&Care Management, 11/2017.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Ist die Zukunft schon da?: Health&Care Management, 12/2016, S. 48-49.
    AUTOREN
    Köln
    RA
    Martin Wohlgemuth, LL.M.
    +49 (0)2203 8997-410
     
    Martin Wohlgemuth
    • Studium der Rechtswissenschaft in Trier und Bonn
    • seit 2009 Rechtsanwalt
    • 2009 Rechtsanwalt in der Sozietät Dr. Rehborn, Dortmund
    • 2010 Masterstudiengang im Medizinrecht (LL.M.), Universität Düsseldorf
    • 2011 Referent bei dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V., Köln
    • seit 2013 bei der Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft
    Schwerpunkte
    • Medizinrecht
    • Kooperationen im Gesundheitswesen
    • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht
    • Ärztliches Berufsrecht, Zulassungsrecht
    • Vergütungsrecht
    • Medizinische Versorgungszentren
    • Compliance im Gesundheitswesen
    Aktivitäten
    • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein
    • Lehrbeauftragter für Gesundheitsrecht an der FOM, Köln
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • "Lauterkeit" im Gesundheitswesen: Risiken erkennen und vermeiden: Zum Umgang mit Kassenärztlicher Vereinigung und Staatsanwaltschaft: Der Urologe, 7/2018, 798-803.
    • Strafrechtliche Risiken im Krankenhaussektor: Die Tücke liegt im Detail: KMA, 7/8 2018, S. 58-60.
    • Der Weg zur Onlineversorgungen ist frei: Health&Care Management, 7/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Ist die Zukunft schon da?: Health&Care Management, 12/2016, S. 48-49.
    • Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert...aber nicht im Gesundheitswesen!: Health&Care Management, 3/2016, S. 66-67.
  • GmbHRundschau, Heft 23/ Dezember 2016, S. 1273-1275

    Befreiung eines Liquidators von den Beschränkungen des § 181 BGB bei entsprechender satzungsmäßiger Befreiung des Geschäftsführers
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Andreas Königshausen, LL.M. (Cornell)
    +49 (0)2203 8997-415
     
    Dr. Andreas Königshausen
    • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Lausanne (Schweiz)
    • 2006 LL.M. – Master of Laws, Ithaca, New York/USA
    • seit 2010 Rechtsanwalt
    • 2012 Promotion zum Dr. iur.  
    • seit 2015 bei der Solidaris

    Tätigkeitsschwerpunkte
    • Kooperationen, Mergers & Acquisitions
    • Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht
    • Umstrukturierungen und Transaktionen
    • Rechte und Pflichten von Aufsichtsorganen und Geschäftsführern
    • Kartell- und Wettbewerbsrecht

    Aktivitäten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
    • Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.
    • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • OLG Stuttgart: Wettbewerbsverbot für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH erfasst grundsätzlich nicht Erwerb einer kapitalistischen Minderheitsbeteiligung: GWR, 6/2017, S. 245.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • BGH: Media Saturn-Gesellschafterstreit - Treuepflicht verlangt nur im Ausnahmefall eine bestimmte Stimmabgabe: Betriebs-Berater, 6/2016, S. 1548-1550.
    • OLG Jena: Beschluss über Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erfordert geprüfte und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk versehene Bilanz: GWR, 4/2016, S. 165.
    • OLG Celle: Satzungsänderung der Komplementär-GmbH einer Einheitsgesellschaft durch deren Beirat: GWR, 9/2016, S. 383.
  • BeB Fachnachrichten, 12/2016, S. 34-35.

    Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • GWR Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, Heft 18, S. 383

    OLG Celle: Satzungsänderung der Komplementär-GmbH einer Einheitsgesellschaft durch deren Beirat
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Andreas Königshausen, LL.M. (Cornell)
    +49 (0)2203 8997-415
     
    Dr. Andreas Königshausen
    • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Lausanne (Schweiz)
    • 2006 LL.M. – Master of Laws, Ithaca, New York/USA
    • seit 2010 Rechtsanwalt
    • 2012 Promotion zum Dr. iur.  
    • seit 2015 bei der Solidaris

    Tätigkeitsschwerpunkte
    • Kooperationen, Mergers & Acquisitions
    • Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht
    • Umstrukturierungen und Transaktionen
    • Rechte und Pflichten von Aufsichtsorganen und Geschäftsführern
    • Kartell- und Wettbewerbsrecht

    Aktivitäten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
    • Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.
    • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • OLG Stuttgart: Wettbewerbsverbot für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH erfasst grundsätzlich nicht Erwerb einer kapitalistischen Minderheitsbeteiligung: GWR, 6/2017, S. 245.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • BGH: Media Saturn-Gesellschafterstreit - Treuepflicht verlangt nur im Ausnahmefall eine bestimmte Stimmabgabe: Betriebs-Berater, 6/2016, S. 1548-1550.
    • OLG Jena: Beschluss über Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erfordert geprüfte und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk versehene Bilanz: GWR, 4/2016, S. 165.
    • OLG Celle: Satzungsänderung der Komplementär-GmbH einer Einheitsgesellschaft durch deren Beirat: GWR, 9/2016, S. 383.
  • GWR Gesellschafts- und Wirtschaftsrecht, Heft 8, S. 165

    OLG Jena: Beschluss über Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erfordert geprüfte und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk versehene Bilanz
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Andreas Königshausen, LL.M. (Cornell)
    +49 (0)2203 8997-415
     
    Dr. Andreas Königshausen
    • Studium der Rechtswissenschaften in Bonn und Lausanne (Schweiz)
    • 2006 LL.M. – Master of Laws, Ithaca, New York/USA
    • seit 2010 Rechtsanwalt
    • 2012 Promotion zum Dr. iur.  
    • seit 2015 bei der Solidaris

    Tätigkeitsschwerpunkte
    • Kooperationen, Mergers & Acquisitions
    • Gesellschaftsrecht, Umwandlungsrecht
    • Umstrukturierungen und Transaktionen
    • Rechte und Pflichten von Aufsichtsorganen und Geschäftsführern
    • Kartell- und Wettbewerbsrecht

    Aktivitäten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht
    • Wissenschaftliche Vereinigung für Unternehmens- und Gesellschaftsrecht (VGR) e.V.
    • Deutsch-Amerikanische Juristenvereinigung (DAJV)
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • OLG Stuttgart: Wettbewerbsverbot für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH erfasst grundsätzlich nicht Erwerb einer kapitalistischen Minderheitsbeteiligung: GWR, 6/2017, S. 245.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • BGH: Media Saturn-Gesellschafterstreit - Treuepflicht verlangt nur im Ausnahmefall eine bestimmte Stimmabgabe: Betriebs-Berater, 6/2016, S. 1548-1550.
    • OLG Jena: Beschluss über Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erfordert geprüfte und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk versehene Bilanz: GWR, 4/2016, S. 165.
    • OLG Celle: Satzungsänderung der Komplementär-GmbH einer Einheitsgesellschaft durch deren Beirat: GWR, 9/2016, S. 383.
    AUTOREN
    Köln
    WP
    Dr. Christoph Thiesen
    +49 (0)2203 8997-133
     
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Handelsrechtlicher Ausweis von Zuschüssen: Health&Care Management, 10/2017, S. 52-53.
    • Gemischte Erfahrungen: Wohlfahrt Intern, 1/2017, S. 35-36.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • OLG Jena: Beschluss über Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln erfordert geprüfte und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk versehene Bilanz: GWR, 4/2016, S. 165.
  • neue Caritas, 16/2016, S. 26-27.

    Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • neue Caritas, 16/2016, S. 21-24.

    Endlich Klarheit beim ermäßigten Steuersatz
  • Health&Care Management, 9/2016, S. 60.

    Wirtschaftliche Betätigung von Vereinen
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Severin Strauch
    +49 (0)2203 8997-414
     
    Dr. Severin Strauch, geboren 1974 
    • Studium der Rechtswissenschaft in Münster 
    • 2003 Promotion zum Dr. iur.
    • seit 2004 Rechtsanwalt
    • seit 2004 bei der Solidaris und der Sozietät „Fuchs & Scherff“ in Köln
    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht 
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Transaktionen und Kooperationen im Non-Profit-Bereich
    • Strukturberatung von Non-Profit-Unternehmensverbünden 
    Aktivitäten
    • Diverse Vortragstätigkeiten 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts-, Vereins- sowie Gemeinnützigkeitsrecht 
    • Mitglied im Aufsichtsrat einer Krankenhaus-GmbH
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform für die Zukunft!: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Endlich Klarheit: Sozialwirtschaft, 9-10/2017, S. 30-31.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Errichtung eines fakultativen Aufsichtsrates: Health&Care Management, 6/2016, S. 55.
    • Grenzen aufgezeigt?: Health&Care Management, 9/2016, S. 60.
    • Mutter aller Reformen?: Health&Care Management, 1-2/2016, S. 52-53.
  • Sozial Manager, 4/2016, S. 16-17

    Gebäude, PKW, Inventar: So bilanzieren Sie richtig
  • AUTOREN
    Freiburg / Breisgau
    vBP StB
    Roland Krock
    +49 (0)761 791 86-19
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Leitung der Prüfung und Beratung von Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen und kommunalen Bereich 
    • Betriebswirtschaftliche und steuerliche Gestaltungsberatung (u. a. Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen)
    • Referent bei verschiedenen internen und externen Fachveranstaltungen und Messen
    • Mitglied im Arbeitskreis „Rechnungslegung und Prüfung von Werkstätten für behinderte Menschen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Behandlung der Rückerstattung von KZVK-Sanierungsgeldern in WfbM: CBP Info, 2/2017, S. 2-3.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Erweiterter Jahresabschluss: Pflicht und Kür: Sozialmanager , 6/2017, S. 16-17.
    • Gebäude, PKW, Inventar: So bilanzieren sie richtig: Sozialmanager, 9/2016, S. 16-17.
    • Umsatzsteuer: Wann wird welcher Satz fällig?: Sozialmanager, 5/2016, S. 14-15.
    • Neue Bilanzrichtlinie: Geänderte "Pflichtangaben": Sozialmanager, 3/2016, S. 16-17.
  • Care Konkret 32, S. 4

    Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • Werkstatt Dialog 2.2016, S. 48-49

    Vorsteuerabzug in WfbM
  • AUTOREN
    Freiburg / Breisgau
    StBin
    Elisabeth Werbel
    +49 761 79 186-39
     
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Die Umkehr der Steuerschuldnerschaft: Werkstatt Dialog, 1/2018, S. 44-45.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Vorsteuerabzug in WfbM: Werkstatt Dialog, 7/2017, S. 48-49.
  • Sozial Manager Juli 2016, Online-Veröffentlichung

    Prüfschema: Ermässigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WfbM
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • Health&Care Management 7-8/2016, S. 46-47

    Keine Nachbesserung in Sicht
  • AUTOREN
    Mainz
    WP StB
    Dirk Riesenbeck-Müller
    +49 (0)6131-21136-0
     
    Schwerpunkte
    • Steuerliche Beratung und Prüfung von Vereinen, Stiftungen und GmbHs
    • Neu- und Umstrukturierungen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren: Das Altenheim, 6/2016,
      S. 34-35.
    • Keine Nachbesserung in Sicht: Health&Care Management, 6/2016, S. 46-47.
    • Finanzierung wird verbessert: CAREkonkret, 4/2016.
    AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Jens Thomsen
    +49 (0)2203 8997-185
     
    Jens Thomsen
    • Studium der Volkswirtschaftslehre (Diplom 1994) an der Universität Bonn
    • Berufsexamen zum Steuerberater (2005) und Wirtschaftsprüfer (2008)
    • Leiter des Solidaris BranchenTeams Krankenhäuser
    • Seit 1. Oktober 2016 Geschäftsführer
    (Gremien-)Mitgliedschaften
    • Mitglied des Krankenhausfachausschusses des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V., Düsseldorf
    Schwerpunkte
    • Jahresabschluss- / Konzernabschlussprüfungen
    • Rechnungslegung und Prüfung von Krankenhäusern sowie Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen Bereich
    • Beratung von Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen, insbesondere bei steuerrechtlichen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen
    • Begleitung von Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen
    • Unternehmensbewertungen
    • Prüfung von Businessplänen
    • externe und interne Referententätigkeit zur Rechnungslegung und Prüfung
    • Mitautorschaft an dem Standardkommentar zur KHBV „Der Jahresabschluss des Krankenhauses - Handbuch zur Rechnungslegung und Prüfung“
    • Fachartikel zur Rechnungslegung und Prüfung von Non-Profit-Organisationen
  • BFS-Info 7/2016, S. 16-19

    Änderungen des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung - Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • Sozialwirtschaft Aktuell 3/2016, S. 28-29

    Schlüsselkennzahlen statt Zahlenfriedhöfe
  • Sozialwirtschaft Aktuell 11/2016, S. 2-4

    Flüchtlinge rechtssicher beschäftigen
  • Health&Care Management 6/2016, S. 55

    Errichtung eines fakultativen Aufsichtsrates
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Severin Strauch
    +49 (0)2203 8997-414
     
    Dr. Severin Strauch, geboren 1974 
    • Studium der Rechtswissenschaft in Münster 
    • 2003 Promotion zum Dr. iur.
    • seit 2004 Rechtsanwalt
    • seit 2004 bei der Solidaris und der Sozietät „Fuchs & Scherff“ in Köln
    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht 
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Transaktionen und Kooperationen im Non-Profit-Bereich
    • Strukturberatung von Non-Profit-Unternehmensverbünden 
    Aktivitäten
    • Diverse Vortragstätigkeiten 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts-, Vereins- sowie Gemeinnützigkeitsrecht 
    • Mitglied im Aufsichtsrat einer Krankenhaus-GmbH
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform für die Zukunft!: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Endlich Klarheit: Sozialwirtschaft, 9-10/2017, S. 30-31.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Errichtung eines fakultativen Aufsichtsrates: Health&Care Management, 6/2016, S. 55.
    • Grenzen aufgezeigt?: Health&Care Management, 9/2016, S. 60.
    • Mutter aller Reformen?: Health&Care Management, 1-2/2016, S. 52-53.
  • Sozial Manager 3/2016, S. 16-17

    Erweiterter Jahresabschluss: Pflicht und Kür
  • AUTOREN
    Freiburg / Breisgau
    vBP StB
    Roland Krock
    +49 (0)761 791 86-19
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Leitung der Prüfung und Beratung von Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen und kommunalen Bereich 
    • Betriebswirtschaftliche und steuerliche Gestaltungsberatung (u. a. Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen)
    • Referent bei verschiedenen internen und externen Fachveranstaltungen und Messen
    • Mitglied im Arbeitskreis „Rechnungslegung und Prüfung von Werkstätten für behinderte Menschen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Behandlung der Rückerstattung von KZVK-Sanierungsgeldern in WfbM: CBP Info, 2/2017, S. 2-3.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Erweiterter Jahresabschluss: Pflicht und Kür: Sozialmanager , 6/2017, S. 16-17.
    • Gebäude, PKW, Inventar: So bilanzieren sie richtig: Sozialmanager, 9/2016, S. 16-17.
    • Umsatzsteuer: Wann wird welcher Satz fällig?: Sozialmanager, 5/2016, S. 14-15.
    • Neue Bilanzrichtlinie: Geänderte "Pflichtangaben": Sozialmanager, 3/2016, S. 16-17.
  • Das Altenheim 6/2016, S. 34-35

    Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Markus Pielen
    +49 2203 8997-184
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und steuerliche Beratung von Non-Profit-Organisationen, insbesondere von Altenheimen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren: Das Altenheim, 6/2016, S. 34-35.
    • Finanzierung wird verbessert: CAREkonkret, 4/2016.
    AUTOREN
    Mainz
    WP StB
    Dirk Riesenbeck-Müller
    +49 (0)6131-21136-0
     
    Schwerpunkte
    • Steuerliche Beratung und Prüfung von Vereinen, Stiftungen und GmbHs
    • Neu- und Umstrukturierungen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren: Das Altenheim, 6/2016,
      S. 34-35.
    • Keine Nachbesserung in Sicht: Health&Care Management, 6/2016, S. 46-47.
    • Finanzierung wird verbessert: CAREkonkret, 4/2016.
    AUTOREN
    Köln
    RAin
    Ina Symhardt, LL.M.
    zur Zeit in Elternzeit
     
    Ina Symhardt
    • Studium der Rechtswissenschaft in Kiel 
    • seit 2009 Rechtsanwältin 
    • 2009 Geschäftsführerin (stationär) Bundesverband Ambulante Dienste und Stationäre Einrichtungen 
    • 2010 LL.M. im Medizinrecht, Universität Düsseldorf 
    • seit 2011 bei der Solidaris 
    Schwerpunkte
    • Beratung von ambulanten, teil- und vollstationären Pflegeeinrichtungen 
    • Pflegeversicherungsrecht, Recht der gesetzlichen Krankenversicherung 
    • Heimrecht, Heimvertragsrecht, Landesheimgesetze 
    • Betreutes Wohnen, Wohngemeinschaften 
    • Qualitätsprüfungen in Pflegeeinrichtungen
    • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht 
    Aktivitäten
    • diverse Fachpublikationen im Pflegeversicherungsrecht
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren: Das Altenheim, 6/2016,
      S. 34-35.

  • Health&Care Management 6/2016, S. 56-57

    Rückzahlung von Sanierungsgeld durch KZVK
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Dirk Neef
    +49 (0)2203 8997-411
     
    Dr. Dirk Neef, geboren 1971 
    • Studium der Rechtswissenschaft in Bonn 
    • seit 2001 Rechtsanwalt
    • 2005 Promotion zum Dr. iur. 
    • seit 2005 Fachanwalt für Arbeitsrecht 
    • seit 2008 bei der Solidaris 
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit im Bereich des Kollektiv- und Individualarbeitsrecht
    Schwerpunkte
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Arbeitsrechtliche Begleitung von Transaktionen 
    • Vertragsrecht Chefärzte und Geschäftsführer 
    • Kirchliches Arbeitsrecht 
    • Recht der Zusatzversorgungskassen 
    Aktivitäten
    • Diverse Vortragstätigkeiten 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen 
    • Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht im DAV
    • Mitglied im Aufsichtsrat von zwei Krankenhaus-GmbHs
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rückzahlung von Sanierungsgeld durch KZVK: Health&Care Management, 6/2016, S. 56-57.
  • Carekonkret 17/2016, S. 7.

    Investitionskosten in Rheinland-Pfalz
  • AUTOREN
    Mainz
    WP StB
    Dirk Riesenbeck-Müller
    +49 (0)6131-21136-0
     
    Schwerpunkte
    • Steuerliche Beratung und Prüfung von Vereinen, Stiftungen und GmbHs
    • Neu- und Umstrukturierungen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren: Das Altenheim, 6/2016,
      S. 34-35.
    • Keine Nachbesserung in Sicht: Health&Care Management, 6/2016, S. 46-47.
    • Finanzierung wird verbessert: CAREkonkret, 4/2016.
    AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Markus Pielen
    +49 2203 8997-184
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und steuerliche Beratung von Non-Profit-Organisationen, insbesondere von Altenheimen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Rheinland-Pfalz: Nicht verwendete Instandhaltungsmittel passivieren: Das Altenheim, 6/2016, S. 34-35.
    • Finanzierung wird verbessert: CAREkonkret, 4/2016.
  • Betriebs-Berater 26.2016, S.1548-1550

    BGH: Media Saturn-Gesellschafterstreit - Treuepflicht verlangt nur im Ausnahmefall eine bestimmte Stimmabgabe
  • KU Gesundheitsmanagement special Controlling 3/2016, S. 8-10.

    Zukunftsfähige Steuerung mithilfe der integrierten Finanzplanung
  • Neue Caritas 05/2016, S. 28.

    Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • WPg, 6/2016, S. 349-355.

    Änderung der Investitionskostenfinanzierung von stationären Pflegeeinrichtungen in NRW
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Torsten Hellwig
    +49 (0)2203 8997-214
     
    Schwerpunkte
    • Jahresabschluss- / Konzernabschlussprüfungen einschließlich krankenhausspezifischer Prüfungserweiterungen
    • Prüfung von Dachorganisationen im Bereich der vertragsärztlichen und hausärztlichen Versorgung
    • Prüfung der Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung
    • Prüfung von Sanierungs- und Zukunftskonzepten
    • Beratung von Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen, insbesondere bei steuerrechtlichen, organsisatorischen und betriebswirtschaftlichen Fragestellungen 
    • Referententätigkeit zur  Rechnungslegung und Prüfung von Krankenhausträgergesellschaften und Verbünden
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Änderung der Investitionskostenrefinanzierung von stationären Pflegeeinrichtungen in NRW: WPg, 4/2017, S. 394-355.
  • Health&Care Management 3/2016, S. 66-67.

    Compliance Management: Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert.
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Martin Wohlgemuth, LL.M.
    +49 (0)2203 8997-410
     
    Martin Wohlgemuth
    • Studium der Rechtswissenschaft in Trier und Bonn
    • seit 2009 Rechtsanwalt
    • 2009 Rechtsanwalt in der Sozietät Dr. Rehborn, Dortmund
    • 2010 Masterstudiengang im Medizinrecht (LL.M.), Universität Düsseldorf
    • 2011 Referent bei dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V., Köln
    • seit 2013 bei der Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft
    Schwerpunkte
    • Medizinrecht
    • Kooperationen im Gesundheitswesen
    • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht
    • Ärztliches Berufsrecht, Zulassungsrecht
    • Vergütungsrecht
    • Medizinische Versorgungszentren
    • Compliance im Gesundheitswesen
    Aktivitäten
    • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein
    • Lehrbeauftragter für Gesundheitsrecht an der FOM, Köln
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • "Lauterkeit" im Gesundheitswesen: Risiken erkennen und vermeiden: Zum Umgang mit Kassenärztlicher Vereinigung und Staatsanwaltschaft: Der Urologe, 7/2018, 798-803.
    • Strafrechtliche Risiken im Krankenhaussektor: Die Tücke liegt im Detail: KMA, 7/8 2018, S. 58-60.
    • Der Weg zur Onlineversorgungen ist frei: Health&Care Management, 7/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Ist die Zukunft schon da?: Health&Care Management, 12/2016, S. 48-49.
    • Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert...aber nicht im Gesundheitswesen!: Health&Care Management, 3/2016, S. 66-67.
  • Sozialmanager, 1/2016, S. 16-18.

    Neue Bilanzrichtlinie: Geänderte "Pflichtangaben"
  • AUTOREN
    Freiburg / Breisgau
    vBP StB
    Roland Krock
    +49 (0)761 791 86-19
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Leitung der Prüfung und Beratung von Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen und kommunalen Bereich 
    • Betriebswirtschaftliche und steuerliche Gestaltungsberatung (u. a. Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen)
    • Referent bei verschiedenen internen und externen Fachveranstaltungen und Messen
    • Mitglied im Arbeitskreis „Rechnungslegung und Prüfung von Werkstätten für behinderte Menschen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Behandlung der Rückerstattung von KZVK-Sanierungsgeldern in WfbM: CBP Info, 2/2017, S. 2-3.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Erweiterter Jahresabschluss: Pflicht und Kür: Sozialmanager , 6/2017, S. 16-17.
    • Gebäude, PKW, Inventar: So bilanzieren sie richtig: Sozialmanager, 9/2016, S. 16-17.
    • Umsatzsteuer: Wann wird welcher Satz fällig?: Sozialmanager, 5/2016, S. 14-15.
    • Neue Bilanzrichtlinie: Geänderte "Pflichtangaben": Sozialmanager, 3/2016, S. 16-17.
  • CAREkonkret 11/2016, S. 5.

    Online surfen: Wann Sanktionen drohen
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • WPg, 04/2016, S. 204-209

    Wie ist die Treuhandstiftung zu bilanzieren? Ausweis und Bewertung von Treuhandstiftungen in der Rechnungslegung des Treuhänders
  • Das Altenheim 02/2016, S. 9.

    Heime sind Wohnungsgeber
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • CARE Konkret 05/2016, S. 8.

    Anforderungen an die Einrichtungen durch das Bundesmeldegesetz
  • AUTOREN
    Münster
    RA StB
    André Spak, LL.M.
    +49 (0)251 48261-155
     
    André Spak, geboren 1976
    • Studium der Rechtswissenschaft in Düsseldorf
    • seit 2005 Rechtsanwalt
    • seit 2006 LL.M. im Wirtschafts- und Steuerrecht, Ruhr-Universität Bochum
    • seit 2007 bei der Solidaris
    • seit 2009 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2009 fortlaufend ausgezeichnet von der Bundesrechtsanwaltskammer mit dem  bundeseinheitlichen Fortbildungszertifikat „Qualität durch Fortbildung“
    • seit 2011 Mediator gemäß § 7a Berufsordnung der Rechtsanwälte
    • seit 2012 Fachanwalt für Arbeitsrecht
    • seit 2012 Steuerberater
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung

    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Individual- und Kollektivarbeitsrecht
    • Allg. Zivilrecht und Vertragsrecht

    Aktivitäten
    • Verein der Kölner Steuerrechtswissenschaft e. V.
    • Verein der Förderer der Steuerrechtspflege an der Ruhr-Universität Bochum
    • Delegierter der Steuerberaterkammer Westfalen-Lippe zur Satzungsversammlung der Bundessteuerberaterkammer
    • Mitglied im Deutscher Arbeitsgerichtsverband e. V.
    • seit 2015 Vertreter der Arbeitgeber in dem Prüfungsausschuss „Gepr. Industriemeister der IHK Nord Westfalen“
    • Mitautor Nomos Kommentar „Gesamtes Gemeinnützigkeitsrecht“
    • Berufung durch das Justizministerium des Landes Nordrhein-Westfalen als Mitglied (Beauftragter der Arbeitgeber) des Berufsbildungsausschusses bei der Rechtsanwaltskammer Hamm
    • Berufung in das ehrenamtliche Richterverhältnis für die Zeit vom 1. Juni 2016 bis zum 31. Mai 2021 bei den Senaten für Steuerberater- und Steuerbevollmächtigtensachen beim Oberlandesgericht Düsseldorf
    • Berufung durch das Finanzministerium des Landes Nordrhein-Westfalen für die Zeit vom
      1. September 2016 bis zum 31. August 2019 als Prüfer in alle Prüfungsausschüsse für die Steuerberaterprüfung
    • Lehrauftrag an der Hochschule FOM in Münster u.a. in dem Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Sozialmanagement
    • seit 2018 ordentliches Mitglied in einem Prüfungsausschuss bei der Abschlussprüfung der Steuerfachangestellten
    • Verfasser zahlreicher Publikationen
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Von der Höchstüberlassungsdauer abweichen: CAREkonkret, 37/2018, S. 4.
    • Umsatzsteuerbefreiung für sonstige Beratungs- und Betreuungsleistungen: Altenheim, 3/2018, S. 58-59.
    • Pflegegrad reicht als Nachweis: CAREkonkret, 1/2018, S. 4.
    • Überlassung von Inventar ist umsatzsteuerfrei: Health&Care Management, 5/2018, S. 62.
    • Ist die Steuerbefreiung nicht anwendbar?: Health&Care Management, 5/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform der Zukunft: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Fachbeitrag: BFS Info, 11/2017, S. 18-19.
    • Fachbeitrag: Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Heim übernimmt Schutzpflicht für Bewohner: CAREkonkret, 8/2017.
    • Selbstständig oder nicht?: CAREkonkret, 6/2017.
    • EU rügt deutsches Steuerrecht: CAREkonkret, 11/2017, S. 5.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Heime haben Schutzpflicht für ihre Bewohner: Das Altenheim, 8/2017, S. 14.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Streitfall Scheinselbstständigkeit: Neue caritas, 10/2017, S. 32.
    • Attac Trägerverein e.V.: Gemeinnützige Globalisierungskritik: Stiftung&Sponsoring, 8/2017, S. 48-49.
    • Spielraum erweitert: Wohlfahrt intern, 7/2017, S. 48.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Der Mindestlohn in der Sozialwirtschaft: BeB Informationen, 12/2016, S. 34-35.
    • Änderung des Anwendungserlasses zur Abgabenordnung – Was gemeinnützige Träger und Einrichtungen künftig beachten müssen: BSF-Info, 7/2016, S. 16-19.
    • Was bei Sonderzahlungen und Bereitschaft zu beachten ist: CAREkonkret, 8/2016.
    • Flüchtlinge in der Pflege: Auf den Aufenthaltsstatus achten: CAREkonkret, 5/2016.
    • Mindestlohngesetz wirft noch immer viele Fragen auf: Neue Caritas, 9/2016, S. 26.
    • Prüfschema: Ermäßigter Steuersatz für Integrationsprojekte und WFBM:Sozialmanager, 7/2016, S. 1-2.
    • Ermäßigter Steuersatz für WFBM: Sozialmanager, 6/2016.
    • Bindende Einschränkungen: Wohlfahrt intern, 5/2016, S. 19.
    • Heime haben Mitwirkungspflicht für ihre Bewohner: CAREkonkret, 1/2016.
    • Online surfen: Wann Sanktionen drohen: CAREkonkret, 3/2016.
    • Heime sind Wohnungsgeber: Das Altenheim, 2/2016.
    • Arbeitnehmerüberlassung: Gesetzentwurf liegt auf Eis: Neue Caritas, 3/2016, S. 28.
  • Health&Care Management 1-2/2016, S. 52.

    Krankenhausstrukturgesetz: Mutter aller Reformen?
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Martin Wohlgemuth, LL.M.
    +49 (0)2203 8997-410
     
    Martin Wohlgemuth
    • Studium der Rechtswissenschaft in Trier und Bonn
    • seit 2009 Rechtsanwalt
    • 2009 Rechtsanwalt in der Sozietät Dr. Rehborn, Dortmund
    • 2010 Masterstudiengang im Medizinrecht (LL.M.), Universität Düsseldorf
    • 2011 Referent bei dem Verband der Privaten Krankenversicherung e.V., Köln
    • seit 2013 bei der Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft
    Schwerpunkte
    • Medizinrecht
    • Kooperationen im Gesundheitswesen
    • Krankenhaus- und Vertragsarztrecht
    • Ärztliches Berufsrecht, Zulassungsrecht
    • Vergütungsrecht
    • Medizinische Versorgungszentren
    • Compliance im Gesundheitswesen
    Aktivitäten
    • Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Medizinrecht im Deutschen Anwaltsverein
    • Lehrbeauftragter für Gesundheitsrecht an der FOM, Köln
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • "Lauterkeit" im Gesundheitswesen: Risiken erkennen und vermeiden: Zum Umgang mit Kassenärztlicher Vereinigung und Staatsanwaltschaft: Der Urologe, 7/2018, 798-803.
    • Strafrechtliche Risiken im Krankenhaussektor: Die Tücke liegt im Detail: KMA, 7/8 2018, S. 58-60.
    • Der Weg zur Onlineversorgungen ist frei: Health&Care Management, 7/2018, S. 56.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Ist die Zukunft schon da?: Health&Care Management, 12/2016, S. 48-49.
    • Ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert...aber nicht im Gesundheitswesen!: Health&Care Management, 3/2016, S. 66-67.
  • Health&Care Management 1-2/2016, S. 52-53.

    Neues zur Grunderwerbsteuer
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Severin Strauch
    +49 (0)2203 8997-414
     
    Dr. Severin Strauch, geboren 1974 
    • Studium der Rechtswissenschaft in Münster 
    • 2003 Promotion zum Dr. iur.
    • seit 2004 Rechtsanwalt
    • seit 2004 bei der Solidaris und der Sozietät „Fuchs & Scherff“ in Köln
    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht 
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Transaktionen und Kooperationen im Non-Profit-Bereich
    • Strukturberatung von Non-Profit-Unternehmensverbünden 
    Aktivitäten
    • Diverse Vortragstätigkeiten 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts-, Vereins- sowie Gemeinnützigkeitsrecht 
    • Mitglied im Aufsichtsrat einer Krankenhaus-GmbH
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Der eingetragene Verein - doch eine Rechtsform für die Zukunft!: BFS Info, 11/2017, S. 16-19.
    • Die persönliche Haftung von ehrenamtlichen Vereinsvorständen: BSF Info, 1/2017.
    • Endlich Klarheit für den e.V.: CAREkonkret, 6/2017, S. 4.
    • Eingetragene Vereine können aufatmen: Das Altenheim, 11/2017, S. 28-29.
    • Endlich Klarheit: Sozialwirtschaft, 9-10/2017, S. 30-31.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Errichtung eines fakultativen Aufsichtsrates: Health&Care Management, 6/2016, S. 55.
    • Grenzen aufgezeigt?: Health&Care Management, 9/2016, S. 60.
    • Mutter aller Reformen?: Health&Care Management, 1-2/2016, S. 52-53.