Hier finden Sie alle Veröffentlichungen unserer Mitarbeiter. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

  • neue caritas, Heft 19, 2011

    Kennzahlen bringen Dinge auf den Punkt
  • AUTOREN
    Köln
    Dipl.-Soz.
    Eva-Katrin Maier
    +49 (0)2203 8997-159
     
  • f & w, Heft 6, 2011

    Lokal und attraktiv
  • AUTOREN
    Stadt eintragen

    Uwe Heil
     
  • Umsatzsteuer-Rundschau, Heft 16, 2011, S. 605-612.

    Umsatzsteuerliche Organschaft und wirtschaftliche Eingliederung - "Nichts Genaues weiß man nicht" - eine Rechtsprechungsanalyse
  • neue caritas, Heft 12, 2011, S. 9-11.

    Sagen, wohin das Geld fließt
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Dr. Rüdiger Fuchs
    +49 (0)2203 8997-130
     
    Dr. Rüdiger Fuchs

    (Gremien-)Mitgliedschaften
    • Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien
    • Vorstand in gemeinnützigen Stiftungen und Vereinen
    Schwerpunkte
    • Beratung und Begleitung im Rahmen finanzieller, steuerlicher und organisatorischer Neuordnungen von gemeinnützigen Trägerorganisationen und Ordensgemeinschaften (Kooperation, Fusion, Verschmelzung)
    • Beratung zu den Auswirkungen von KonTraG, TransPuG und DCGK auf Geschäftsführungen, Aufsichtsgremien und Trägerschaften in steuerbegünstigten Organisationen
  • Werkstatt:Dialog, Heft 1, 2011, S. 50

    Wohin mit den Zinsen? Einbeziehung von Zinserträgen in das Arbeitsergebnis
  • AUTOREN
    Köln
    Dipl.-Kfm., Prokurist
    Ralf Bewersdorff
    +49 (0)2203 8997-162
     
    Schwerpunkte
    • Steuerliche Beratung von Vereinen und Stiftungen
    • Experte im Bereich der Behindertenhilfe
    AUTOREN
    Freiburg / Breisgau
    vBP StB
    Roland Krock
    +49 (0)761 791 86-19
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Leitung der Prüfung und Beratung von Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen und kommunalen Bereich 
    • Betriebswirtschaftliche und steuerliche Gestaltungsberatung (u. a. Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen)
    • Referent bei verschiedenen internen und externen Fachveranstaltungen und Messen
    • Mitglied im Arbeitskreis „Rechnungslegung und Prüfung von Werkstätten für behinderte Menschen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.
     Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2018
    • Investitionsfinanzierung aus dem Arbeitsergebnis: Werkstatt:Dialog, 11/2018, S. 48-49.

    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Behandlung der Rückerstattung von KZVK-Sanierungsgeldern in WfbM: CBP Info, 2/2017, S. 2-3.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Erweiterter Jahresabschluss: Pflicht und Kür: Sozialmanager , 6/2017, S. 16-17.
    • Gebäude, PKW, Inventar: So bilanzieren sie richtig: Sozialmanager, 9/2016, S. 16-17.
    • Umsatzsteuer: Wann wird welcher Satz fällig?: Sozialmanager, 5/2016, S. 14-15.
    • Neue Bilanzrichtlinie: Geänderte "Pflichtangaben": Sozialmanager, 3/2016, S. 16-17.
  • neue caritas, Heft 9, 2011, S. 28.

    Corporate-Governance-Regeln - wichtig auch für die Caritas
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Dr. Heinz Joachim Koch
    +49 (0)2203 8997-141
     
    Dr. Heinz Joachim Koch
    • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. Promotion 1987
    • Berufsexamen zum Steuerberater 1992 und zum Wirtschaftsprüfer 1994
    • Prüfer für Qualitätskontrolle nach § 57 a Abs. 3 WPO seit 2001
    • Seit 1988 bei der Solidaris in Köln und 1998 in die Geschäftsführung berufen
    (Gremien-)Mitgliedschaften
    • Arbeitsgruppe „Steuerliche Behandlung von Krankenhäusern“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin
    • Mitglied in Aufsichtsräten und Beratungsgremien gemeinnütziger und gewerblicher Gesellschaften
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Krankenhäusern und Trägergesellschaften
    • Beratung im Rahmen finanzieller, steuerlicher, rechtlicher und organisatorischer Neuordnungen von Trägerstrukturen (Kooperation, Fusion, Verschmelzung)
    • Analyse der Auswirkungen von KonTraG, TransPuG und DCGK auf steuerbegünstigte Organisationen
  • f & w, Heft 2, 2011, S. 184-187

    Die USt auf laborärztliche Leistungen ist umstritten
  • AUTOREN
    Köln
    StB
    Ulrich Schulte
    +49 (0)2203 8997-182
     
    Ulrich Schulte
    • Studium der Wirtschaftswissenschaften (Diplom) an der Universität Paderborn
    • Berufsexamen zum Steuerberater 1999
    • Leiter der Steuerberatung
    • Seit 1. Juli 2018 Geschäftsführer
    (Gremien) Mitgliedschaften
    • Mitglied im Arbeitskreis „Besteuerung von Non-Profit-Organisationen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V., Düsseldorf
    • Mitglied im Arbeitskreis „Steuerliche Behandlung von Krankenhäusern“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin
    • Fachreferent „Besteuerung von Krankenhäusern“ beim Bundesministerium der Finanzen, Berlin
    • Beiratstätigkeit bei einer Unterstützungskasse
    Schwerpunkte
    • Begleitung von Betriebsprüfungen
    • Steuerliche Beratung bei Transaktionen und Kooperationen
    • Durchführung von Tax-Due-Diligence
    • Steuerliche Check-ups
    • Vortragstätigkeiten und Veröffentlichung von Publikationen
  • f & w, Heft 1, 2011, S. 58-60

    Umwidmung und Abtretung. NRW beantwortet offene Fragen zur Nutzung der Fallpauschale
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Dr. Heinz Joachim Koch
    +49 (0)2203 8997-141
     
    Dr. Heinz Joachim Koch
    • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. Promotion 1987
    • Berufsexamen zum Steuerberater 1992 und zum Wirtschaftsprüfer 1994
    • Prüfer für Qualitätskontrolle nach § 57 a Abs. 3 WPO seit 2001
    • Seit 1988 bei der Solidaris in Köln und 1998 in die Geschäftsführung berufen
    (Gremien-)Mitgliedschaften
    • Arbeitsgruppe „Steuerliche Behandlung von Krankenhäusern“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin
    • Mitglied in Aufsichtsräten und Beratungsgremien gemeinnütziger und gewerblicher Gesellschaften
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Krankenhäusern und Trägergesellschaften
    • Beratung im Rahmen finanzieller, steuerlicher, rechtlicher und organisatorischer Neuordnungen von Trägerstrukturen (Kooperation, Fusion, Verschmelzung)
    • Analyse der Auswirkungen von KonTraG, TransPuG und DCGK auf steuerbegünstigte Organisationen
    AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Ludwig Schüller
    +49 (0)2203 8997-163
     
    Schwerpunkte
    • Analyse wirtschaftlicher Verhältnisse
    • Beratung zu Rechtsformen
  • SOZIALwirtschaft, Heft 1, 2011, S. 34 f.

    Entwarnung für Leistungserbringer
  • KU Gesundheitmanagement, Heft 1, 2011, S. 41-44.

    Produktivität im Krankenhaus
  • AUTOREN
    Stadt eintragen

    Julian Terbeck