Hier finden Sie alle Veröffentlichungen unserer Mitarbeiter. Die Liste wird fortlaufend aktualisiert.

  • f & w führen und wirtschaften im Krankenhaus, 18. Jahrg., Heft 5, 2001, S. 464-467

    Basel II“ ist auch eine Herausforderung für die Kliniken
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Dr. Rüdiger Fuchs
    +49 (0)2203 8997-130
     
    Dr. Rüdiger Fuchs

    (Gremien-)Mitgliedschaften
    • Mitglied in verschiedenen Aufsichtsgremien
    • Vorstand in gemeinnützigen Stiftungen und Vereinen
    Schwerpunkte
    • Beratung und Begleitung im Rahmen finanzieller, steuerlicher und organisatorischer Neuordnungen von gemeinnützigen Trägerorganisationen und Ordensgemeinschaften (Kooperation, Fusion, Verschmelzung)
    • Beratung zu den Auswirkungen von KonTraG, TransPuG und DCGK auf Geschäftsführungen, Aufsichtsgremien und Trägerschaften in steuerbegünstigten Organisationen
  • Festschrift Professor Dr. Günter Minz, hrsg. von Gerd Geib, KPMG (Eigenverlag), Juni 2001,S. 267-278

    Zusammenschlüsse von Krankenhäusern - Überlebensstrategie und Zukunftssicherung
  • AUTOREN
    Köln
    WP StB
    Dr. Heinz Joachim Koch
    +49 (0)2203 8997-141
     
    Dr. Heinz Joachim Koch
    • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität zu Köln. Promotion 1987
    • Berufsexamen zum Steuerberater 1992 und zum Wirtschaftsprüfer 1994
    • Prüfer für Qualitätskontrolle nach § 57 a Abs. 3 WPO seit 2001
    • Seit 1988 bei der Solidaris in Köln und 1998 in die Geschäftsführung berufen
    (Gremien-)Mitgliedschaften
    • Arbeitsgruppe „Steuerliche Behandlung von Krankenhäusern“ der Deutschen Krankenhausgesellschaft e. V., Berlin
    • Mitglied in Aufsichtsräten und Beratungsgremien gemeinnütziger und gewerblicher Gesellschaften
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Krankenhäusern und Trägergesellschaften
    • Beratung im Rahmen finanzieller, steuerlicher, rechtlicher und organisatorischer Neuordnungen von Trägerstrukturen (Kooperation, Fusion, Verschmelzung)
    • Analyse der Auswirkungen von KonTraG, TransPuG und DCGK auf steuerbegünstigte Organisationen
  • Werkstatt Dialog, 17. Jahrg., Nr. 5/6, 2001, S. 25

    Ersatz und Modernisierungsrücklagen in Werkstätten
  • AUTOREN
    Freiburg / Breisgau
    vBP StB
    Roland Krock
    +49 (0)761 791 86-19
     
    Schwerpunkte
    • Prüfung und Beratung von Einrichtungen der Behindertenhilfe
    • Leitung der Prüfung und Beratung von Komplexeinrichtungen im gemeinnützigen und kommunalen Bereich 
    • Betriebswirtschaftliche und steuerliche Gestaltungsberatung (u. a. Umstrukturierungen, Kooperationen und Transaktionen)
    • Referent bei verschiedenen internen und externen Fachveranstaltungen und Messen
    • Mitglied im Arbeitskreis „Rechnungslegung und Prüfung von Werkstätten für behinderte Menschen“ des Instituts der Wirtschaftsprüfer in Deutschland e. V.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2017
    • Behandlung der Rückerstattung von KZVK-Sanierungsgeldern in WfbM: CBP Info, 2/2017, S. 2-3.
    Veröffentlichungen in der Fachpresse
    2016
    • Erweiterter Jahresabschluss: Pflicht und Kür: Sozialmanager , 6/2017, S. 16-17.
    • Gebäude, PKW, Inventar: So bilanzieren sie richtig: Sozialmanager, 9/2016, S. 16-17.
    • Umsatzsteuer: Wann wird welcher Satz fällig?: Sozialmanager, 5/2016, S. 14-15.
    • Neue Bilanzrichtlinie: Geänderte "Pflichtangaben": Sozialmanager, 3/2016, S. 16-17.
  • BfS-Info, 2001, Nr. 2, S. 13-16 und Nr. 3, S. 14-16

    Optimierte Vermögensverwaltung unter Berücksichtigung des Gemeinnützigkeitsrechts und legitimer Sicherheitsbedürfnisse
  • AUTOREN
    Münster
    WP StB
    Peter Tönies
    +49 (0)251 482 61-200
     
  • Stiftung & Sponsoring, Heft 2, 2001, S. 28-30

    Steuerliche Möglichkeiten und Grenzen der Vermögensverwaltung und Vermögensanlage bei steuerbegünstigten Stiftungen
  • AUTOREN
    Münster
    WP StB
    Peter Tönies
    +49 (0)251 482 61-200
     
  • neue caritas, 102. Jahrg., Heft 1, 2001, S. 8-10

    Auch ehrenamtliche Vorstände können haften
  • AUTOREN
    Köln
    RA
    Dr. Axel Scherff
    +49 (0)2203 8997-401
     
    Dr. Axel Scherff
    • Studium der Rechtswissenschaft in Köln und Lausanne (Schweiz) 
    • 1995 Promotion zum Dr. iur.
    • seit 1997 Rechtsanwalt 
    • seit 1999 bei der Solidaris 
    • seit 2004 Partner der Sozietät „Fuchs & Scherff“ 
    • seit 2005 Fachanwalt für Steuerrecht
    • seit 2007 in der Geschäftsführung der Solidaris Revisions-GmbH 
    • seit 2010 Geschäftsführer der Solidaris Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
    • langjährige anwaltliche Tätigkeit für steuerbegünstigte Unternehmen in Beratung und Prozessführung
    Schwerpunkte
    • Gesellschafts-, Vereins- und Stiftungsrecht 
    • Steuer- und Gemeinnützigkeitsrecht
    • Transaktionen und Kooperationen im Non-Profit-Bereich
    • Strukturberatung von Non-Profit-Unternehmensverbünden 
    Aktivitäten
    • Mitglied im Arbeitskreis „Stiftungssteuerrecht“ des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen 
    • Dozent der Bundesfinanzakademie 
    • Verfasser zahlreicher Publikationen im Gesellschafts-, Vereins- sowie Gemeinnützigkeitsrecht 
    • Diverse Vortragstätigkeiten