PpSG und Pflegebudget ab 2020: Kostenausgliederung und Finanzplanung im Krankenhaus

Exklusivforum: 30. September 2019, Maternushaus, Köln

 

Die aktuellen Entwicklungen rund um das PflegeStärkungsgesetz und um die Pflegepersonal-untergrenzenVerordnungPpSG und PpUGV – stellen Krankenhausverantwortliche vor große Herausforderungen. Vor allem die grundlegenden Veränderungen des DRG-Systems und die Neuausrichtung des Pflegebudgets ab 2020 sorgen für Unsicherheit in der Branche. Zudem hat die aktuelle Pflegereform direkte Auswirkungen auf die Finanzplanung und auf das Berichtswesen im Krankenhaus. Welche Chancen und Risiken diese Neuerungen Krankenhausverantwortlichen bereitstellen, hängt maßgeblich von der gezielten Vorbereitung und dem jeweiligen Informationsstand ab. 

In diesem Sinne freuen wir uns, Sie hiermit zu unserem exklusiven Forum „PpSG und Pflegebudget ab 2020: Kostenausgliederung und Finanzplanung im Krankenhaus“ am 30. September 2019 in Köln herzlich einzuladen. 

Das Forum wurde interdisziplinär in der Zusammenarbeit unserer Wirtschaftsprüfung und Unternehmensberatung konzipiert, damit Sie kombinierte Kenntnisse beider Bereiche erwerben und sich umfassend informieren können. So verbinden wir für Sie das Erfahrungswissen aus der Wirtschafsprüfung mit umfangreichen Kenntnissen in der InEk-Kalkulation. Darüber hinaus erhalten Sie frühzeitig die notwendigen Kenntnisse über die Auswirkungen der Pflegereform auf Ihren Verantwortungsbereich, insbesondere auf die Planung sowie auf das Berichtswesen. Zur Bewältigung von Herausforderungen aus der praktischen Umsetzung der neuen Rechtslage verschaffen Sie sich das notwendige Rüstzeug nicht zuletzt durch praktische Beispiele. Im Ergebnis können Sie besser abschätzen, wie weitreichend sich die rechtlichen Änderungen auf die Ertrags- und Finanzlage Ihres Verbundes/Ihres Krankenhaues auswirken werden.

Aufgrund der begrenzten Teilnahmekapazitäten gilt das Prinzip first come, first serve. Ihre Anmeldung wird bis zum 13. September 2019 erbeten. Ihre Anmeldung richten Sie bitte per E-Mail an Frau Martina Braun, m.braun@solidaris.de. Frau Braun erreichen Sie telefonisch unter 02203 8997 221. 

Wir freuen uns schon jetzt, Sie auch gerne in Begleitung Ihrer Mitarbeiterinnen / Mitarbeiter für dieses Forum zu gewinnen.

Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln
M.A.
Ivan Panayotov
+49 (0)2203 8997-136
 
Leiter Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit
Solidaris Unternehmensgruppe
M.A. Ivan  Panayotov
Ivan Panayotov
  • Studium der Medienwissenschaft, Deutsche und Englische Philologie an der Universität zu Köln (Magister 2010)
  • Ausbildung zum qualitativen Markt- und Medienforscher bei der Rheingold Akademie in Köln
    (Abschluss 2006)
Schwerpunkte
  • Strategisches und operatives Marketing
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Unternehmenskommunikation 
  • Mediamanagement (On-/Offline) und Redaktion
  • Eventmanagement und Sponsoring