Solidaris Unternehmensberatung für die Gesundheits- und Sozialwirtschaft

Integrierte Planungsrechnung als Grundlage des Unternehmenserfolgs

Situationen, die sich auf das Geschäftsumfeld auswirken, können häufig nicht beeinflusst werden. Die finanzwirtschaftlichen Konsequenzen können dennoch stark ausfallen. Insbesondere in solch schwierigen Zeiten kann eine verlässliche Planungsrechnung existenzsichernd sein. Sie bietet Informationen, die dem Management helfen können, fundierte Entscheidungen zu treffen. Risiken werden einfacher erkannt und mögliche Maßnahmen schneller ergriffen. Eine integrierte Planungsrechnung ist nicht zuletzt auch Grundlage für vertrauensvolle Gespräche mit allen Stakeholdern.

Dennoch steht die Klarheit über liquide Mittel und die damit verbundene fundierte Ergebnis- und Liquiditätsplanung nicht bei allen Einrichtungen der Gesundheits- und Sozialwirtschaft an erster Stelle. Darüber hinaus sind häufig eine hohe Fehleranfälligkeit und ein eingeschränkter Handlungsspielraum vorhanden. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir eine integrierte Unternehmensplanung, mit der Sie diesen Herausforderungen begegnen können. So lassen sich mögliche Engpässe bereits frühzeitig erkennen, um geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Maßgeschneiderte, zielgerichtete Planungsrechnungen

In der drohenden Krise müssen Veränderungen schnell angegangen und umgesetzt werden. Unser Ziel ist daher stets eine schnelle Aufnahme Ihres bestehenden Planungsprozesses um Potenziale aufzuspüren. Gemeinsam mit Ihnen konzipieren und implementieren wir eine integrierte Unternehmensplanung mithilfe einer Software-Lösung unseres Kooperationspartners Corporate Planer. Besonderes Augenmerk legen wir dabei auf die Integration in Ihre bestehende Systemlandschaft sowie einen hohen Automatisierungsgrad. So werden keine unnötigen Ressourcen gebunden und Sie können sich voll und ganz auf die Aufgaben zur Problemlösung konzentrieren.

Neben der Erarbeitung einer fundierten Unternehmensplanung führen wir parallel zum Prozess eine Plausibilisierung der Planungsannahmen durch, entwickeln Verbesserungsvorschläge und lassen diese unmittelbar in den weiteren Prozess einfließen. Daneben unterstützen wir Sie mit umfangreichen Schulungen zum richtigen Umgang mit der für die Planungsrechnung eingesetzten Software. Ziel ist es, Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Lage zu versetzen, definierte monatliche Soll-Werte mithilfe von Abweichungsanalysen im Rahmen eines Soll-Ist-Vergleichs zu prüfen.

Unsere Leistungen auf einen Blick

  • Aufnahme des bestehenden Planungsprozesses
  • Konzeption und Implementierung einer integrierten Planungsrechnung
  • Bereitstellung einer Software-Lösung unseres Kooperationspartners Corporate Planer
  • Plausibilisierung der Planungsannahmen und Entwicklung von Verbesserungsvorschlägen
  • Schulung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Unternehmen zum Umgang mit der neuen Planungs-Software

Eine fundierte Unternehmensplanung als zentrales Instrument

Grundlage unserer Beratung ist eine fehlerfreie Planung der Vermögens-, Ertrags- und Finanzlage auf Monats- und Jahresbasis. Dazu implementieren wir ein automatisiertes Reporting der Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) sowie Liquiditätsrechnung. Unser Ziel ist es, eine vollumfängliche Unternehmensplanung mit automatischen Auswertungen und Reportings einzuführen. Diese dienen als solide Grundlage für die integrierte Unternehmensplanung. Zudem werden so Szenarioanalysen möglich, die weit weniger fehleranfällig als herkömmliche Excel-Auswertungen sind. Am Ende des einmaligen Implementierungsprozesses stehen transparente Strukturen, die einen spürbaren Mehrwert für Rechnungswesen und Controlling Ihres Unternehmens bedeuten. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir im Anschluss einen Prozess für das gesamte Unternehmen, dessen Output die Anforderungen von Banken und Gesellschaftern gleichermaßen vollumfänglich erfüllt.

Unsere Erfahrung und unser Know-how, speziell für Sie

Unsere Expertinnen und Experten verfügen über langjährige Erfahrung bei der Konzeption und Implementierung integrierter Planungsrechnungen. Im Fokus steht dabei stets eine individuell auf die Anforderungen und die aktuelle Situation Ihres Unternehmens angepasste Lösung. Dank der Zusammenarbeit mit unserem Kooperationspartner Corporate Planer erhalten Sie nicht nur fundiertes Know-how für eine integrierte Unternehmensplanung, sondern auch eine passende Software-Lösung.

Den Prozess setzen wir gemeinsam mit Ihnen sowie Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf. So können wir die Spezifika Ihres Unternehmens sowie die Vorstellungen der Belegschaft bestmöglich in der Planung abbilden. Und auch spezielle Anforderungen Dritter - beispielsweise, wenn Sie die Planung für eine neue Finanzierung benötigen - berücksichtigen wir dabei auf Wunsch.

Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln

Marcel Waldecker, LL.M.
+49 (0)2203 8997-384
 
Leiter Geschäftsfeld Restrukturierung und Sanierung

 Solidaris Revisions-GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Waldecker, Restrukturierung und Sanierung

Marcel Waldecker

  • 2011 - 2013 Master Studium der Betriebswirtschaftslehre (M.Sc.) an der Universität Duisburg-Essen
  • 2016 - 2018 Studium in Wirtschaftsrecht & Restrukturierung (LL.M.) an der Westfälische Wilhelms-Universität Münster
  • 2014 - 2020 bei Ernst&Young in der Restrukturierungsberatung tätig. Im Jahr 2018 Wechsel als Projektleiter in das Ernst&Young Beratungsteam für Unternehmen der Gesundheitsversorgung.
  • seit 1. Januar 2021 für die Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH tätig

Schwerpunkte

  • Beratung finanzieller, organisatorischer und strategischer Fragestellungen in Krisensituationen
  • Erstellung von Sanierungsgutachten nach IDW S6
  • Erarbeitung von Zukunftskonzepten inkl. Maßnahmenprogrammen
  • Plausibilisierung und Erstellung von kurzfristigen und mittelfristigen Liquidität- und Ertragsplanungen
  • Begleitung von Sanierungsvorhaben und Sanierungscontrolling

Veröffentlichungen in der Fachpresse 2021

  • Wirtschaftsplanung als Frühwarnsystem: Health&Care Management, 05/2021, S. 54-55.