IT-Beratung für das Gesundheits- und Sozialwesen und die Freie Wohlfahrtspflege

Restrukturierung Gemeinden im Hinblick auf § 2b Umsatzsteuergesetz

Ausgangslage:

Mit dem neuen § 2b Umsatzsteuergesetz (UStG) gilt nun ab dem 01.01.2021 die Umsatzsteuerpflicht für alle juristischen Personen des öffentlichen Rechts, die selbständige Einnahmen erzielen. Dazu gehören
u. a. Kirchengemeinden und Gebietskörperschaften. Dies impliziert die Notwendigkeit der kompletten Neubewertung der Einnahmen einer Person des öffentlichen Rechts, unter den Kriterien des neuen § 2b UStG und den damit verbundenen Veränderungen in der Aufbau- und Ablauforganisation. Die Umsetzung der neuen Steuervorgaben führt somit zu erheblichen Veränderungen der Prozesse. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre Prozesse neu auszurichten, damit Sie die neuen steuerlichen Anforderungen erfüllen und nachhaltig zukunftssicher aufgestellt sind.

Ihr Nutzen:

  • Erhalt und Professionalisierung des Ehrenamtes durch Verlagerung von operativen administrativen Tätigkeiten in Entscheidungs- und Aufsichtsaufgaben
  • Sicherstellung ordnungsgemäßer Prozesse
  • Kongruenz der Preis-Leistung der verschiedenen Dienstleistungskomponenten
  • Transparenz der eigenen Wertschöpfung mit Perspektivcharakter

Ziele unserer Beratungsleistung:

Durch eine profunde Analyse und anschließende Optimierung der Prozesse und Organisationsstrukturen sollen zukünftige Risiken im Zusammenhang der Umsetzung des § 153 Abgabenordnung und des § 2b UStG für die Gremien der Organisationen systemisch minimiert werden.

Leistungsumfang:

Modulare begleitende Organisationsentwicklung in 4 Feldern

  • IT-Beratung und Strukturaufbau
  • Organisation, Prozesse und Compliance
  • Projektmanagement, Kommunikation und Schnittstellenmanagement
  • rechtliche Beratung aller organisationsrelevanter Einheiten in den maßgebenden Rechtsgebieten
Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln

Christoph Lützenkirchen
+49 (0)2203 8997-515
 
Leiter des Geschäftsfeldes Organisations- und Prozessoptimierung
Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH
Christoph  Lützenkirchen
Christoph Lützenkirchen
  • Studium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik
  • Betriebswirt (VWA), Bilanzbuchhalter
  • Berufsexamen zum Certified Internal Auditor
  • 20 Jahre Beratungstätigkeit im Gesundheits- und Sozialwesen; zuletzt Führungsverantwortung bei einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Seit 1. Mai 2019 Leiter des Geschäftsfeldes Organisations- und Prozessoptimierung im Geschäftsbereich Unternehmensberatung der Solidaris Unternehmensgruppe
Schwerpunkte
  • Organisations- und Prozessoptimierung im Krankenhaus, in der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe, in öffentlicher und kirchlicher Verwaltung
  • Beratung zum Facility Management und Neubauprozessen
  • Leistungsabrechnungs- und Dienstplanprozesse
  • Konzeption und Einführung von Risikomanagement-Systemen
  • Sonderuntersuchungen, dolose Handlungen
  • Interimstätigkeiten Rechnungswesen/Controlling
  • externe und interne Referententätigkeit
  • Fachartikel zur Internen Revision, Datenschutz und Risikomanagement von Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesen