IT-Beratung für das Gesundheits- und Sozialwesen und die Freie Wohlfahrtspflege

Prozessoptimierung in der Wohlfahrtspflege und im Gesundheits-und Sozialwesen

Ausgangslage:

Mittels Organisations- und Prozessoptimierungen lassen sich u. a. objektivierte Aussagen zu Merkmalen und Besonderheiten der Arbeitsorganisation, z. B. in den Fachabteilungen eines Krankenhauses (z. B. Ambulanzmanagement, Stationsorganisation), den Wohnbereichen oder Verwaltungen einer Pflegeeinrichtung treffen. Zurückgeführt auf die Ergebnisse von Personalbedarfsberechnungen oder Stellenschlüsseln erhält die Unternehmensführung wesentliche Hinweise zu organisatorisch notwendigen und vor allem realisierbaren Restrukturierungen als Voraussetzung für einen wirtschaftlichen wie qualitätsorientierten Personaleinsatz sowie für Prozessoptimierungen.

Für eine erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung von Maßnahmen zur Reorganisation ist es wesentlich, neben den Fakten auch den Teamgeist einzubeziehen, wodurch einerseits Phänomene wie Überlastung, hohe Ausfallzeiten, Unzufriedenheit und Funktionalisierung erfasst werden, andererseits aber auch vorhandene Potenziale auf Team- oder Einzelebene hinsichtlich Effizienz und Effektivität analysiert und bewertet werden können.

Ihr Nutzen:

  • Sie erhalten eine objektive und unabhängige Einschätzung zum Status quo Ihrer operativen Prozesse: Dienstplanung, Patientenmanagement, Abrechnung, Durchlauf Notaufnahme, Produktionsprozesse in der WfbM oder Routenplanung in der ambulanten Pflege.
  • Sie forcieren Veränderungsprozesse durch Einbindung der Mitarbeiter.
  • Sie optimieren Ihre Betriebsabläufe und reduzieren die Arbeitsbelastung.

Ziele unserer Beratungsleistung:

Wir unterstützen Sie bei der Optimierung Ihrer operativen Prozesse. Wir analysieren diese und geben Ihnen eine realistische Einschätzung, in wie weit diese dem Branchenstandard entsprechen sowie welche Maßnahmen ergriffen werden müssen, um sie zu optimieren. Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen einen Maßnahmenplan und eine Roadmap für die Umsetzung. Wir unterstützen den gesamten Prozess von der ersten Analyse bis zur Umsetzung.

Leistungsumfang:

  • Abrechnungsprozess Krankenhaus: von der Aufnahme bis zum offenen Posten
  • Patientenfluss Notaufnahme
  • Produktionsprozess WfBM: von der Anfrage bis zum offenen Posten
  • Dienstplangestaltung Altenhilfe
  • Abrechnung ambulante Dienste
Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln

Christoph Lützenkirchen
+49 (0)2203 8997-515
 
Leiter des Geschäftsfeldes Organisations- und Prozessoptimierung
Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH
Christoph  Lützenkirchen
Christoph Lützenkirchen
  • Studium der Germanistik, Philosophie und Pädagogik
  • Betriebswirt (VWA), Bilanzbuchhalter
  • Berufsexamen zum Certified Internal Auditor
  • 20 Jahre Beratungstätigkeit im Gesundheits- und Sozialwesen; zuletzt Führungsverantwortung bei einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
  • Seit 1. Mai 2019 Leiter des Geschäftsfeldes Organisations- und Prozessoptimierung im Geschäftsbereich Unternehmensberatung der Solidaris Unternehmensgruppe
Schwerpunkte
  • Organisations- und Prozessoptimierung im Krankenhaus, in der Alten-, Jugend- und Behindertenhilfe, in öffentlicher und kirchlicher Verwaltung
  • Beratung zum Facility Management und Neubauprozessen
  • Leistungsabrechnungs- und Dienstplanprozesse
  • Konzeption und Einführung von Risikomanagement-Systemen
  • Sonderuntersuchungen, dolose Handlungen
  • Interimstätigkeiten Rechnungswesen/Controlling
  • externe und interne Referententätigkeit
  • Fachartikel zur Internen Revision, Datenschutz und Risikomanagement von Unternehmen des Gesundheits- und Sozialwesen