Benchmarkanalyse

Ausgangslage:

Die Non-Profit Branche ist mit einem ständigen Wettbewerbsdruck konfrontiert. Dabei ist stets der Spagat zwischen einer möglichst effizienten, wirtschaftlichen sowie gleichzeitig qualitativ hochwertigen Leistungserbringung zu meistern. Ein Vergleich von einrichtungsinternen mit externen Daten kann dabei zur Objektivierung der Situation beitragen.

Ihr Nutzen:

  • Sie verfügen über Argumente im Rahmen der Erstellung von Zielvorgaben
  • Sie verfügen über eine objektive Bewertung durch neutrale Dritte
  • Sie erhalten die Möglichkeit durch Kontakt zu Best-Practice Unternehmen voneinander zu lernen

Ziele:

  • Erkenntnisse über die Entwicklung von Einrichtungskennzahlen im Vergleich zu anderen
  • Identifikation auffälliger Bereiche zur Priorisierung von Maßnahmen

Leistungsumfang:

Im Rahmen des Benchmarkprojekts vergleichen wir Ihre Kennzahlen mit einem Pool von medizinisch vergleichbaren Einrichtungen. Dabei versuchen wir, jedes Krankenhaus individuell mit seinen ganz eigenen Besonderheiten zu erfassen und abzubilden. Dazu fließen neben grundsätzlichen Informationen wie der Struktur des Hauses und Informationen über das Leistungsspektrum ebenso auf die konkrete Fragestellung bezogene Aspekte ein.
Auffälligkeiten, die im Benchmarkprozess auftreten, werden kommentiert. Somit können im Anschluss vertiefende Analysen der auffälligen Bereiche durchgeführt werden.
Eine Benchmarkanalyse bietet sich insbesondere für den Personal- und Sachkostenbereich an. Aufgrund unserer umfangreichen Referenzdatenbank können die Analysebereiche gezielt auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Es werden stets leistungs- und kostenbezogene Kennzahlen berücksichtigt.

Beispielhaft zu nennen sind hier:

  • Personalbenchmark

    • Personalbelastung (z. B. Fälle je Vollkraft, Casemix-Punkte je Vollkraft)
    • Personalkosten (z. B. durchschnittliche Personalkosten, Personalkosten je Fall oder Casemix-Punkt)

  • Sachkostenbenchmark (z. B. med. Sachbedarf)

    • Anteil einzelner Positionen je Fall oder Casemix-Punkt

Die Auswertungen erfolgen selbstverständlich in anonymisierter Form. Auf Wunsch und bei speziellen Fragestellungen stellen wir allerdings gerne den direkten Kontakt zu den Best-Practice-Unternehmen her.

Zielgruppe:

Ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser und Trägerverbünde, Rehabilitationseinrichtungen

Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln
Dipl.-Kfm.
Daniel Weitz
+49 (0)2203 8997-511
 
Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH
Schwerpunkte
  • Markt- und Wettbewerbsanalysen für Krankenhäuser
  • Wirtschaftslichkeits- und Zukunftskonzepte