IT-Beratung für das Gesundheits- und Sozialwesen und die Freie Wohlfahrtspflege

Interne Kontrolle/Internal Control

Ausgangslage:

Der Begriff der internen Kontrolle steht für strukturierte Maßnahmen und Regelungen. Im Sinne eines internen Kontrollsystems tragen sie dazu dabei, dass die Entscheidungen der Unternehmensleitung zur Erreichung der Unternehmensziele umgesetzt werden. Die Unternehmensleitung legt zur Erfüllung ihrer Organisationspflichten Arbeitsabläufe und Aufbaustrukturen fest. Führungskräfte überwachen gemäß ihren Führungspflichten die Einhaltung der Arbeitsabläufe durch die Beschäftigten. Interne Kontrolle zeigt sich also idealerweise in der individuell gewählten Aufbau- und Ablauforganisation.

Ihr Nutzen:

  • Sie profitieren von angemessenen und funktionierenden internen Kontrollstrukturen
  • Sie stellen sicher, dass richtungsweisende Entscheidungen nicht innerhalb der Organisation verloren gehen
  • Sie gewinnen Transparenz über das interne Kontrollsystem bzw. über vorhandene Kontrollen in Kernprozessen
  • Sie verbessern Ihr internes Steuerungs- und Überwachungssystem

Ziele unserer Beratungsleistung:

Im Rahmen der Implementierung von internen Kontrollstrukturen werden die Kernprozesse daraufhin analysiert, an welchen Stellen interne Kontrolle sinnvoll verankert werden sollte. Dabei orientieren wir uns an den übergeordneten Zielen dieser Kernprozesse und der Organisation insgesamt. Auf Grundlage der Risikoanalyse werden Kontrollstrukturen geplant und Akteure definiert. Dabei richtet sich das Augenmerk darauf, dass die internen Kontrollen bestmöglich in bestehende organisatorische Abläufe eingebettet werden können.

Leistungsumfang:

Den Leistungsumfang bestimmen Sie, je nach Bedarf und Status quo. Folgende zentrale Schwerpunkte bilden die wesentlichen Aspekte unserer Beratungsleistungen im Bereich Interner Kontrolle/Internal Control:

  • Schaffung wirksamer interner Kontrollstrukturen in Anlehnung an das COSO-Rahmenwerk zum unternehmensweiten Risikomanagement
  • Berücksichtigung von Organisationsgröße und vorhandenen Ressourcen zur individuellen Skalierung der internen Kontrollmaßnahmen
  • Etablierung eines regelmäßigen Berichtswesens zum internen Kontrollsystem
  • Planung von Maßnahmen zur prozessunabhängigen Überwachung von Angemessenheit und Wirksamkeit des internen Kontrollsystems
Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln
CIA
Ulf Werheit
+49 (0)2203 8997-119
 
Leiter Geschäftsfeld Compliance und Aufsicht, Prokurist

Solidaris Revisions-GmbH
Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft

Werheit

Bei Solidaris seit 2017

Qualifikationen

  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Fachhochschule Köln
  • Examen zum Certified Internal Auditor
  • Zusätzliche Prüfverfahrenskompetenz für § 8a Abs. 3 BSIG

Schwerpunkte

  • Unterstützung bei der Konzeption und Implementierung von Corporate-Governance-Systemen (Internes Kontrollsystem, Risikomanagementsystem und Compliance-Management-System)
  • Begleitung von Organisationen bei der Schaffung und Etablierung von internen Revisionsstrukturen
  • Durchführung der Internen Revision im Rahmen des Co- oder Outsourcings
  • Planung und Durchführung von Sonderuntersuchung bei Verdacht auf dolose Handlungen (Fraud-Investigation)
  • Compliance-Beratung von Organisationen im Gesundheits- und Sozialwesen
  • interne und externe Referententätigkeit zum Thema Compliance und Interne Revision (Corporate Governance)

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2020

  • Compliance-Management und internes Kontrollsystem - Prüfung des Anti-Fraud-Management-Systems, Health&Care Management, 6/7 2020, S.62-63.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2019

  • Neue Prüfrichtlinie des VDD – relevant für Geschäftsführung und Aufsichtsgremium: neue Caritas 18/2019.  
  • Unterstützung bei der Schnittstellenoptimierung durch die Interne Revision: 3GRC, 3/2019.

Veröffentlichungen in der Fachpresse
2018

  • Überraschungen vermeiden: Health&Care Management, 1-2/2018, S. 56.