Profil

Der deutsche Sozialstaat unterliegt ständigem Wandel. Daher sieht sich der Gesetzgeber in der Pflicht, tiefgreifende Veränderungen vorzunehmen, denen es sich heute und in Zukunft aktiv zu stellen gilt. Die Unternehmensberatung der Solidaris greift diese Entwicklungen auf und unterstützt Einrichtungen und Träger des Gesundheits- und Sozialwesens sowie der freien Wohlfahrtspflege  bei der Erstellung ganzheitlicher Konzepte mit vielversprechenden Zukunftsperspektiven.

Die Erstellung von nachhaltigen Strategien, tragfähigen Organisationskonzepten sowie die Durchführung von Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsstudien unter besonderer Berücksichtigung der jeweiligen Organisations-und Branchenspezifika bilden die zentralen Schwerpunkte der Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH. Darüber hinaus ist Solidaris etabliert im Bereich der Fallkostenkalkulation für Krankenhäuser gemäß InEK-Standard, verfügt über eine branchenspezifische Expertise im Bereich Corporate Governance und wirkt kompetent und sicher bei Kooperationen und
Fusionen mit.

Ihre Unternehmensgeschichte bildet dabei neben den aktuellen Entwicklungen und Spezifika der jeweiligen Branche die zentrale Grundlage für die Erarbeitung individueller Lösungsansätze.

 

 

Kontakt
Ihre Ansprechpartner an unseren Standorten:
Köln
Dipl.-Kfm.
Matthias Hennke
+49 (0)2203 8997-501
 
Geschäftsführer
Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH
Matthias Hennke
  • Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Universität Duisburg-Essen
  • Ab 1994 im Rechnungswesen und Controlling für das Alfried-Krupp-Krankenhaus in Essen tätig
  • Zwei Jahre Referententätigkeit in der Deutschen Krankenhausgesellschaft in Düsseldorf für den Bereich Krankenhausfinanzierung und -planung
  • Seit 2001 bei der Solidaris Unternehmensberatungs-GmbH tätig und 2006 in die Geschäftsführung berufen
Schwerpunkte
  • Beratung finanzieller, organisatorischer und strategischer Fragestellungen von ambulanten und stationären Einrichtungen und Trägern des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Risiko- und Chancenmanagement
  • Kostenträgerrechnung
  • DRG-Fallkostenkalkulation
  • Kosten-, Leistungs- und Betriebsvergleiche (Benchmarking)